Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Imst | Chronik | 7. Dezember 2021 | Martin Grüneis

Ein Heiliger zu Besuch

Ein Heiliger zu Besuch
In diesem Jahr konnte man in Nassereith wieder den heiligen Nikolaus antreffen. Auf seiner Tour durch das Dorf wurde er von Mitgliedern der Landjugend/Jungbauernschaft unterstützt. Auch durfte sich der Nikolo über einen komfortablen Transport mittels Feuerwehrfahrzeug freuen. RS-Foto: Grüneis
Feedback geben
REDAKTION
Imst Martin Grüneis
TAGS
Ausgabe Imst Nikolaus Nassereith
Artikel teilen
Artikel teilen >

Der heilige Nikolaus beschenkte Kinder in Nassereith

Ein in Nassereith – und in vielen anderen Orten – gern gesehener Gast sorgte vergangenen Sonntag für helles Leuchten in den Kinderaugen. Mit rotem Umhang und Mitra bekleidet, durchwanderte er bei leichtem Schneefall in Begleitung einer durchaus furchterregenden Gestalt die Ortsteile der Fernpass-Gemeinde. Bei zahlreichen Häusern machte er Halt und begrüßte deren Bewohner mit den Worten „Ich bin‘s, der Nikolo“. Nicht nur Klein, sondern auch Groß freuten sich über den Zauber – lange bleiben konnte der heilige Nikolaus aber nicht, hatte er doch noch eine lange Reise vor sich.
Von Martin Grüneis

An die 70 Säckchen, prall gefüllt mit Nüssen und Schokolade, mussten der Nikolaus und der Krampus verteilen. Dabei konnte sich das Duo wieder einmal auf die helfenden Hände der Landjugend/Jungbauernschaft Nassereith verlassen. Sämtliche Mühen wurden jedenfalls reich belohnt. Einige Kinder traten dem Nikolaus zwar zunächst etwas zaghaft entgegen, doch am Ende überwog die Freude. Dem nicht genug, durfte sich der Heilige auch noch über zahlreiche Zeichnungen, Kekse und sogar eine Krippe freuen. Einige Kinder boten dem Gast gar ein Ständchen dar – in diesem Jahr selbstverständlich im Freien mit Abstand. Der Krampus war derweil nicht mehr als Zierde, denn es scheint, als würden in Nassereith überwiegend brave Kinder wohnen – in seinem schlauen Buch konnte der heilige Nikolaus zumindest nur kleinere Fehltritte ausfindig machen. „Die Kinder haben sich sehr darüber gefreut, dass ich da war. Es war etwas anders als in den vergangenen Jahren, aber es war wieder sehr schön“, erzählt der Nikolaus, der in Nassereith ebenso auf den Namen Philipp Mang hört. „In erster Linie geht es darum, den Kindern eine Freude zu bereiten – und da sie sich alle sehr gefreut haben, hat sich das Ganze natürlich mehr als gelohnt“, resümiert Fabian Emberger, Obmann der Landjugend/Jungbauernschaft Nassereith. Übrigens: Im Zuge der Tour machte der Nikolaus freilich auch Halt bei der Wallfahrtskirche im Ortsteil Dormitz, die dem heiligen Nikolaus geweiht ist.
Ein Heiliger zu Besuch
Die Freude war groß, als der Nikolaus an die Tür klopfte. Einige Kinder blickten bereits mit leuchtenden Augen aus dem Fenster und warteten gespannt auf dessen Ankommen. Der Krampus wurde weniger freundlich begrüßt. Für ihn war es ein eher ruhiger Abend, waren die Kinder doch alle brav. RS-Foto: Grüneis
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
ÖVP Bezirk Imst Ausstellung Internationaler Feuerwerbewerb So war es früher Ausgabe Imst St. Leonhard im Pitztal Lechtal Reutte Chronik Zusammenschluss Pitztal und Ötztal Landeck ÖFB-Cups Zirl-Inzing Sautens Tiroler Volksschauspiele großer Wegerich Telfs Ötztal Vernissage Kapellengeschichte Ökologisierung Josef Geisler Seefeld Tourismus Ischgl
Nach oben