Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Imst | Chronik | 22. November 2022 | Mel Burger

Leidenschaft, die unter die Haut geht

Die Faszination zum Edelweißgrauvieh spiegelt sich bei der Jungzüchterin Johanna Lampert im Namen ihrer Kalbin „Edelweiß“ sowie einem Edelweißtatoo an ihrem Bein und einem zweiten Platz bei den Kalbinnen. RS-Foto: Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
RS-Foto: Mel Burger
vorher
nachher
Feedback geben
REDAKTION
Imst  Mel Burger
TAGS
Agrarzentrum West Tierausstellung Bewertungsschau 25 Jahre Jungzüchterverein Edelweißgrau Jungzüchterverein Edelweissgrau
Artikel teilen
Artikel teilen >

25 Jahre Jungzüchterverein Edelweißgrau im Agrarzentrum West

Immer wieder gibt es im Agrarzentrum West Tierausstellungen und Bewertungsschauen. Am vergangenen Wochenende nutzten die Jungzüchter Edelweißgrau die prädestinierten Raumangebote des bestens organisierten Zentrums, um ihr 25-jähriges Jubiläum mit einer Ausstellung zu würdigen. Den regen Besuchern wurden gut aufgestellte Tiere gezeigt, wobei auf das leibliche Wohl nicht vergessen wurde.
Frieda, Emma, Gina und Alma waren die Namen der Stars vom Wochenende im Agrarzentrum Imst, feierten die Jungzüchter Edelweißgrau doch ihr 25-jähriges Bestehen mit einer spektakulären Jubiläumsausstellung. Schon in den frühen Morgenstunden am Sonntag bezogen Kühe, Kalbinnen und Erstlingskühe ihre Stände, um pünktlich um 10 Uhr eine Festtagsmesse abzuhalten und alle Tiere zu segnen. In 21 Ringen zeigten die Züchter ihre Tiere in den verschiedenen Alterskategorien. Tierzuchtdirektor Rudolf Hussel und Thomas Leiter hatten die schwere Aufgabe,  die Kühe nach Gebäude, Euter und Typ zu richten. Sie lobten die gute Qualität der Tiere an diesem Tag und erklärten nach jedem Ring die Besonderheiten der einzelnen Tiere.

ENTSCHEIDUNGEN. Da es bei den einzelnen Kategorien immer mehrere Ringe gab, mussten gegen Nachmittag die Gesamtsiegerinnen der Gruppen ermittelt werden. Gesamtsiegerin Kühe ging an „Speik“ von Natalie Kern aus Glinzling, Siegerin der Erstlingskühe wurde Heike von Michael Spörr aus Navis und bei den Kalbinnen gewann Albina von Lukas Gstrein aus Sölden. Die Veranstaltung, die von vielen engagierten Mitgliedern organisiert wurde, war sehr gut besucht und die Stimmung hervorragend. Besonderes Highlight waren die Youngsters, die Kälber, die erst einige Tage bis Wochen alt waren und vom ländlichen Nachwuchs höchst persönlich vorgeführt wurden. Die  stolzen Eltern, bewaffnet mit Handys, freuen sich über das Interesse ihrer Kinder und Jugendlichen, braucht es doch Landwirte mit der besonderen Leidenschaft zum Tier.       

 
Leidenschaft, die unter die Haut geht
Die Zwillinge Julia und Sophia präsentierten wie ihre erwachsenen Vorbilder mit viel Ruhe und voller Stolz ihr Kalb Emmi. RS-Foto: Burger
Leidenschaft, die unter die Haut geht
Ehrenobmann Erich Scheiber (2.v.l.) durfte auf keinen Fall fehlen und mischte sich unter das Publikum zu Landwirtschaftskammerdirektor Ferdinand Grüner (l.), Bezirksbäuerin Andrea Lechleitner (3.v.r.) und Geschäftsführerin der Bäuerinnen Tirol Laura Helbling mit ihrer Tochter Ylvi. RS-Foto: Burger
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Wolfgang Winkler Steeg „Von der Hochalm zum Lehrerpult“ Ried Gramais Nikolaus Chronik So war es früher Cäcilienfeier Lumagica Ehrenberg Ötztaler Feuerteufel Günter Salchner Tiwag Landeck Sautens Kraftwerk Kaunertal Werner Friedle Ausgabe Reutte Gemeinde Nassereith Arzl „Spezi Jazz“ Imst Ausstellung „KIWI“-Medaille
Nach oben