Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Imst | Chronik | 7. Dezember 2020 | Barbara Heiss

Tirol hat getestet

Tirol hat getestet
Über 9600 Freiwillige sorgten am vergangenen Wochenende tirolweit für einen reibungslosen Ablauf der kostenlosen Antigen-Tests – doch nur knapp ein Drittel der Bevölkerung nutzte diese Möglichkeit. Mit 220713 durchgeführten Testungen in ganz Tirol lag die Beteiligung unter den Erwartungen. Foto: zeitungsfoto.at
Ihr/Dein Draht zur Redaktion
REDAKTION
Imst Barbara Heiss
TAGS
Ausgabe Imst Massentests Corona
Artikel teilen
Artikel teilen >

Insgesamt 16095 Menschen aus dem Bezirk Imst nahmen teil

Es war nicht nur aufgrund des starken Schneeaufkommens ein turbulentes Wochenende für viele freiwillige Helfer in Tirol, auch für die Massentests waren über 9600 Ehrenamtliche im Einsatz. 220713 Menschen nutzten bis Sonntagabend die Chance, ihren Corona-Status durch einen Antigen-Test zu überprüfen – knapp ein Drittel all jener, die zu den Testungen eingeladen wurden. Davon wurden 620 Personen positiv getestet. Der Andrang verlief verhaltener als erhofft.
Von Barbara Heiss

„Es hat sich gezeigt, dass die dezentral organisierte Gemeindestruktur gemeinsam mit dem Tiroler Ehrenamt eine absolute Stärke ist bei der Bewältigung solcher Aufgaben. Mein Dank gilt allen, die bei ‚Tirol testet‘ mitgewirkt haben – die Organisation hat hervorragend funktioniert“, zeigt sich Landeshauptmann Günther Platter über den reibungslosen Ablauf der Testungen erfreut. Möglich machten dies über 700 Ärzte, 2400 Personen aus dem Gesundheitspersonal, mehr als 2800 Menschen im Verwaltungsbereich und rund 3700 weitere helfende Hände in unterschiedlichen Bereichen. Ein Kraftakt, wenn man bedenkt, dass sich die Landesregierung erst vor zwei Wochen dazu entschlossen hatte, die von Bundeskanzler Kurz angekündigten österreichweiten Corona-Massentestungen vorzuziehen. Obwohl der Zulauf zu den Testungen aus der Bevölkerung nicht so groß war wie erhofft, zeigte sich der Landeshauptmann mit dem Testwochenende insgesamt zufrieden. Es sei gelungen, „hunderte Infektionen zu entdecken, bevor weitere Ansteckungen stattfinden konnten und einen guten Überblick über das Infektionsgeschehen in Tirol zu erhalten“, so Platter. Dennoch sei Vorsicht geboten: Ein negativer Test sei kein „Freibrief“, appelliert er an die Bevölkerung, weithin vorsichtig zu sein, „das gilt insbesondere für die bevorstehenden Weihnachtsfeiertage. Wir schützen damit uns sowie unsere Freunde und Familie – niemand ist vor einem schwereren Krankheitsverlauf gefeit.“ Nun müsse man die positiven Antigen-Tests von einem PCR-Test überprüfen lassen. Elmar Rizzoli, Leiter des Einsatzstabes Corona und von „Tirol testet“, erklärt: „Eine erste Auswertung von Freitag zeigt bereits, dass sich beinahe alle Personen mit einem positiven Antigen-Test-Ergebnis noch am selben oder darauffolgenden Tag zu einer Screeningstraße begaben.“ Die Gesamtauswertung der PCR-Testungen, die im Rahmen von „Tirol testet“ durchgeführt wurden,
lagen bis Redaktionsschluss noch nicht vor.

NEUE TERMINE. Aufgrund der Wettersituation und des anhaltenden Schneefalls am vergangenen Wochenende konnten einige Gemeinden ihre Testungen nicht vollständig durchführen – auch einige Orte im Bezirk Imst waren davon betroffen. Die Gemeinden Oetz, Umhausen und Längenfeld durften deshalb bis zum vergangenen Dienstag weitere Testungen durchführen, welche in der links stehenden Tabelle noch nicht berücksichtigt werden konnten. 
Tirol hat getestet
Antigen-Massentest in der Bezirkshauptstadt Imst: Verschiedene Stationen garantierten einen reibungslosen Ablauf. Foto: zeitungsfoto.at
Ihr/Dein Draht zur Redaktion

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Ausserfern!
Über 91.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Ausserfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Ötztaler Radmarathon „Martha“ „Alouette II“ Stift Stams Ötztaler Alpen Telfs e5 „Wenn Opa über die Stränge schlägt“ „Pro Wolf“-Transparent „Martha – let’s start giving“ Josef Geisler lorian Klotz Zirl Ötzi „Kids-Mobil-Tirol-Initiative“ Lechaschau Ausgabe Imst Lehrlinge Zirler Elias Schneitter Ausgabe Reutte Zusammen Helfen „Libelle“ Haiming SV Zams SPG Prutz/Serfaus
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.