Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Imst | Glanzlichter | 27. Juli 2021 | Martin Grüneis

Das Kanzler-Baby

Das Kanzler-Baby
Ihr/Dein Draht zur Redaktion
REDAKTION
Imst Landeck Reutte Telfs Martin Grüneis
Artikel teilen
Artikel teilen >
Liebe Freunde der Gnade der Geburt!

Wenn neue Erdenbürger das Licht der Welt erblicken, ist das nach wie vor das schönste Geschenk für uns Menschen. Für die Kinder selbst ist es nicht völlig egal, wo sie auf die Welt kommen. In Somalia, Afghanistan oder Tschetschenien winkt Neugeborenen statistisch eine andere Zukunft als zum Beispiel hier bei uns in Österreich. Doch auch hierzulande macht es einen kleinen Unterschied, in welchen Verhältnissen ein Mädchen oder ein Bub aufwachsen. So gesehen hat es unser Kanzler-Baby, das zukünftige Kind von Sebastian Kurz und seiner Freundin Susanne Thier, gut erwischt. Derzeit noch wohl behütet im Mutterleib, soll es im Dezember geboren werden. Die Freude ist schon im Vorfeld groß. Die Gratulationen zum bevorstehenden Elternglück füllten die Klatschspalten der Medien. Aber es gab leider auch negative Schlagzeilen. Anonyme Hasstiraden trübten die positiven Meldungen. Damit wird eine zutiefst intime Privatsache zum Politikum. Und ein unschuldiges, in Wohlstand gebettetes Kind zur Person der öffentlichen Beurteilung. Basti, lange selbst als Babyface karikiert, ist jetzt bald Vater. Und trägt nicht nur für den Staat Verantwortung. Als Politiker spielt er seit Jahren genial auf der Medienorgel. Gekonnt platziert er Mitteilungen, die sich und seine Arbeit in ein positives Licht rücken. Was sein Kind und die werdende Mutter anbelangt, wird er gut beraten sein, die öffentliche Wahrnehmung auf ein möglichst geringes Maß einzudämmen. Und auch persönlich ist das bevorstehende Glück eine Chance für Sebastian Kurz. Sein Defizit, in sozialen Fragen ziemlich kalt zu wirken, könnte die regelmäßige Arbeit am Wickeltisch relativieren. Denn die Nachricht, wann, wo und wie Babys in die Hose machen, ist unkontrollierbar!

Meinhard Eiter
Ihr/Dein Draht zur Redaktion
Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 91.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Gemeinde Wängle Günther Platter Ischgl ÖtztalerAche Österreichischer Tierschutzverein uni goes Reutte Obsteig Lesung Haiming ÖBB Pitztal Ausgabe Imst Josef Huber Ausgabe Landeck Götzens Ötztal-Bahnhof harry‘s home Josef Geisler Kulturzeit Außerfern Huanza Kulturzeit Außerfern Huanza 2021 Zusammenarbeit barocken Malereien Nacht der Museen Außerfern/Allgäu Telfs Bücherei Reutte
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.