Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Imst | Kultur | 26. Mai 2021 | Florian Hackl

Natura Raetica – Schutzgebietsverbund im Herzen der Alpen

Natura Raetica – Schutzgebietsverbund im Herzen der Alpen
Der Steinbock ist ein symbolträchtiges Tier der Terra Raetica, dank der Schutzbemühungen der letzten Jahrzehnte konnte er sich dort wieder weit verbreiten. Foto: Naturpark Kaunergrat, Christian Messner
Feedback geben
REDAKTION
Imst Landeck Florian Hackl
Artikel teilen
Artikel teilen >
Das Grenzgebiet zwischen Italien, Schweiz und Österreich war einst die Heimat rätischer Volksstämme. Heute gewinnt diese „Terra Raetica“ an neuem Gewicht: die Regionen im Dreiländereck rücken wieder näher zusammen.
Neben der gemeinsamen kulturellen Geschichte wird die Region besonders durch ihre ursprüngliche Natur- und Kulturlandschaft geprägt. Alpine Wildnisgebiete stehen hier gegenüber der „Natur aus Menschenhand“ – alten Kulturlandschaften wie Mager- und Feuchtwiesen, Bergmähdern und Almen. Vor allem die Trockenrasen beheimaten eine schier unglaubliche Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten.
Zwei Nationalparks, vier Naturparke und ein UNESCO Biosphärenreservat zeugen vom naturkundlichen Wert der Region. Diese 7 Großschutzgebiete und das Alpinarium Galtür bilden die Plattform Natura Raetica. Seit dem Jahr 2007 setzt sich diese für eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit ein. Die zwölf Besucherinformationszentren der Region machen die naturkundlichen Besonderheiten der Natura Raetica für Einheimische und Gäste „grenzenlos“ erlebbar. Eine neue Broschüre „Natura Raetica“ möchte vor allem den Einheimischen die Angebote des Schutzgebietsverbunds näherbringen. Die Projekte von Natura Raetica werden im Rahmen des CLLD Interreg VA Italien-Österreich Programms gefördert.
Natura Raetica – Schutzgebietsverbund im Herzen der Alpen
Eine neue Broschüre bietet eine kompakte Übersicht über den Schutzgebietsverbund Natura Raetica und liegt in den Informationszentren auf
Feedback geben
Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Inzing Peter Linser Evangelische Kirche Kaunertal Kulturzeit Außerfern Huanza Pfarrer Matthias Stieger Elsass-Krimi Energiekosten Lehrlinge Wasserkraft Landeck Werner Friedle Tirol Tiwag Jubiläum Chronik Pfunds Eröffnung Bücherei Reutte Telfs Fußball Ausbildung Außerfern So war es früher Hoffnung für Flüchtlinge
Nach oben