Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Imst | Politik | 5. Feber 2019 | Albert Unterpirker

Who-is-Who bei „Weißwurst-Essen“

Jede Menge Prominenz vor Ort: Franz Hörl (WB-Landesobmann), Cornelia Hagele (LA Telfs), Josef Mathoi (Hypo Tirol Imst), Carmen Strigl-Petz (VP-Bezirksleiterin Reutte), Hannes Staggl (TVB Imst-Obmann), und Michael Hammerle (Geschäftsinhaber der Schlosserei Hammerle) (v.l.) RS-Foto: Unterpirker
Freuten sich über eine gelungene Veranstaltung: Toni Mattle (Landtagsvizepräsident), Harald Gohm (GF Prisma Zentrum), Jürgen Bodenseer (ehem. WK Tirol-Präsident) und Meinhard Reich (Vorstandsvorsitzender Sparkasse Imst AG) (v. l.) RS-Foto: Unterpirker
Die Bürgermeister ließen die Gläser erklingen: Franz Gallop (Stams, l.) und Markus Moser (Mils) RS-Foto: Unterpirker
Beeindruckt von einem tollen Event: Mils-Alt-Bürgermeister Gebhard Moser und Christian Switak (GF WE-Tirol, v. l.) RS-Foto: Unterpirker
Ließen sich diese traditionelle Veranstaltung nicht entgehen: Imst-Bürgermeister Stefan Weirather, Imst-Bezirkshauptmann Raimund Waldner und Peter Jaritz (langjähriger AMS Imst-Chef) (v. l.) RS-Foto: Unterpirker
Michael Hammerle: „Es ist eine Ehre für uns, diese Veranstaltung machen zu dürfen!“ RS-Foto: Unterpirker
Im Small-Talk: LH Günther Platter und Wirtschaftsbundpräsident Harald Mahrer. RS-Foto: Unterpirker
vorher
nachher
Ihr/Dein Draht zur Redaktion
REDAKTION
Imst  Albert Unterpirker
TAGS
Ausgabe Imst Christoph Walser Günther Platter Harald Mahrer Imst Landeck Schlosserei Hammerle Weißwurst-Essen Wirtschaftsbund
Artikel teilen
Artikel teilen >

Wirtschaftsbund lud in Schlosserei Hammerle

Das traditionelle „Weißwurst-Essen“ der Wirtschaftsbund-Bezirksgruppen Imst und Landeck ging diesmal in der Schlosserei Hammerle in Mils über die Bühne. Gekommen war jede Menge Prominenz, darunter auch Landeshauptmann Günther Platter und Harald Mahrer, Präsident der österreichischen Wirtschaftskammer, sowie Tirols neuer Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Walser.
Von Albert Unterpirker 



Einmal mehr gab sich beim traditionellen „Weißwurst-Essen“ das Who-is-Who aus Politik und Wirtschaft ein Stelldichein und die Kunstschmiede Schlosserei Hammerle in Mils bei Imst schien am Montag dabei aus allen Nähten zu platzen. Enorm groß war die Freude bei Firmenboss Michael Hammerle ob dieses großen Andrangs. „Für uns ist es eine Ehre, diese Veranstaltung ausrichten zu dürfen“, erklärt Michael Hammerle, Geschäftsinhaber und Schlossermeister. Zusammen mit Gattin Daniela übersiedelte man im Jahr 2014 ins neue Gewerbegebiet. TVB Imst- Obmann Hannes Staggl würdigte in seiner Rede unter anderem die Verdienste von Landeshauptmann Günther Platter: „Ohne seine Unterstützung wäre dieses Gewerbegebiet nicht zu Stande gekommen“, so Staggl, der wie Wirtschaftsbund- Landeck-Obmann Toni Prantauer das Unternehmen Hammerle lobte: „Ihr seid ein hervorragendes Beispiel für wirtschaftliche Leistungen im gesamten Oberland und in Tirol – macht weiter so!“
Ihr/Dein Draht zur Redaktion

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Ausserfern!
Über 91.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Ausserfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
„Alouette II“ „Libelle“ Ausgabe Reutte Ötztaler Radmarathon Ötzi Telfs lorian Klotz Stift Stams „Martha“ SV Zams Zusammen Helfen „Pro Wolf“-Transparent „Martha – let’s start giving“ Ausgabe Imst „Wenn Opa über die Stränge schlägt“ Zirler Elias Schneitter Ötztaler Alpen Zirl Lechaschau SPG Prutz/Serfaus Josef Geisler Lehrlinge „Kids-Mobil-Tirol-Initiative“ e5 Haiming
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.