Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Imst | Sport | 21. Juli 2022 | Albert Unterpirker

Fußball im Oberland in neuen Dimensionen

Fußball im Oberland in neuen Dimensionen
Silz/Mötz (gelb, Sammy Krismer) könnte als Aufsteiger überraschen. RS-Foto: Unterpirker
Feedback geben
REDAKTION
Imst  Albert Unterpirker
TAGS
Ausgabe Imst Regionalliga Tirol Vorbericht SC Imst SPG Silz/Mötz
Artikel teilen
Artikel teilen >

Regionalliga Tirol: SC Imst gegen SPG Silz/Mötz – krachende Derbys

Kaum im Urlaub, mussten die Spieler bald wieder mal zurück, und in das Training einrücken. Die Vorbereitung auf die neue Saison war so kurz wie noch nie, dennoch versuchten die Vereine das Beste aus dieser Situation zu machen. Spannend wird die neue Meisterschaft auf jeden Fall, denn einzelne Ligen dürften noch stärker geworden sein. Und natürlich schauen viele auf die starke Regionalliga Tirol, wo es heuer zu noch mehr Oberländer Derbys kommen wird – wie auch Imst gegen Silz/Mötz.
Von Albert Unterpirker

SPG Silz/Mötz – WSG Wattens II, Freitag, 22.7., 18 Uhr. Nächste Spiele: Schwaz – SPG Silz/Mötz, Freitag, 29.7., 19 Uhr & SPG Silz/Mötz – SV Hall, Samstag, 6.8., 18 Uhr. „Nicht gut gelaufen“ ist die Vorbereitung bei Aufsteiger Silz/Mötz. Viele Spieler seien auf Urlaub gewesen. „Die Vorbereitung war von vielen Ausfällen geprägt“, sagt Heli Kraft, der immer wieder improvisieren musste. „Das war ein Vorteil für unsere Jungen“, so der Coach, der die Erwartungen für die Meisterschaft nicht sehr hoch steckt: „Schwierig, die Mannschaft muss sich erst finden. Aber wir wollen im oberen Bereich der Hälfte liegen – mit Platz sechs oder sieben wären wir zufrieden.“

SVG Reichenau – SC Sparkasse Imst, Freitag, 22.7., 18.15 Uhr. Nächste Spiele: Sparkasse Imst – SV Telfs, Sonntag, 31.7., 11 Uhr & SC Schwaz – SC Sparkasse Imst, Freitag, 5.8., 19 Uhr. „Primäres Ziel ist ein Top 5-Platz“, erklärt Trainer Herbert Ramsbacher, „wir wollen nächste Saison in der Regionalliga West spielen – das muss unser Anspruch sein!“ Nach einer extrem kurzen Vorbereitung habe man gleich mal wieder richtig Gas geben müssen. Die Performance sei zwar phasenweise schon sehr gut gewesen, „aber einige Abläufe stimmen noch nicht“, führt der Imster Übungsleiter aus, der am Spielsystem nichts ändern will: „Die Jungs lieben diesen Stil!“ Auffällig sei indessen die vorbildliche Unterstützung der Fans im ÖFB-Cup gewesen. „Szenenapplaus und aufmunterndes Klatschen ist wichtig für das Team – da kann was entstehen!“
 
Fußball im Oberland in neuen Dimensionen
Auf Thomas Moser (rot, Imst) und Co. warten harte Spiele um den RLW-Aufstieg. RS-Foto: Unterpirker
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Zams Tag der offenen Tür vor 80 Jahren ladinische Ensemble „Ganes“ Ausbildung Werner Friedle Wasserkraft Jubiläum Gebietsliga West So war es früher Chronik Landtagswahl unbedingteGeldstrafe Österr. Vizemeister Peter Linser Zweigverein Tennis Telfs bedingte Haftstrafe künstlerischer Leiter Gregor Bloéb Tiroler Volksschauspiele Landeck Zusammenarbeit Fußball freiwilligenarbeit Pfunds
Nach oben