Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Artikel teilen
Artikel teilen >

Kräftemessen um Meistertitel

Tiroler Landesmeisterschaften der Dreikämpfer in Innsbruck

Bei den jährlichen Tiroler Landesmeisterschaften im Kraftdreikampf in Innsbruck galt es auch heuer wieder Rekorde zu verbessern und Grenzen zu überschreiten. Damen und Herren der verschiedenen Gewichtsklassen traten wie immer in den Disziplinen Kniebeugen, Bankdrücken und Kreuzheben an. Der Kraftsportverein Champions Innsbruck war auch heuer wieder Veranstalter und bewies nicht nur in Organisation und Aufbau seine Kraft.
11. April 2023 | von Mel Burger
Kräftemessen um Meistertitel<br />
Romina Rauth vom Powerbunker Imst bewies in allen drei Disziplinen fokussiertes und ruhiges Auftreten und holte sich den Sieg in ihrer Gewichtsklasse ab 84 kg. RS-Foto: Burger
Von Mel Burger

Trotz einem Vorstandswechsel Anfang dieses Jahres im Verein standen alle Mitglieder des KSV Champions Innsbruck erneut gemeinsam für die Tiroler Landesmeisterschaften im Kraftdreikampf ein. Mit sehr viel Engagement und Präzision organisierte der neue Vorstand mit Obfrau Francesca Palmiotto, Obfrau-Stellvertreter Lukas Demuth und Schriftführerin Natalie Höpperger, unterstützt von jedem einzelnen Mitglied die Meisterschaften, die auch heuer wieder Gaststarter aus Vorarlberg begrüßen durfte. Schon in den frühen Morgenstunden wurde vom jungen Team der Champions Innsbruck die Wettkampfarena der Leitgebhalle in Aufwärmbereich, Kampfplatz, Wertungsplatz sowie Richtertische aufgeteilt. Auch das Team rund um Sicherheit und individueller Einstellung während der Wettbewerbe bestand aus Mitgliedern des jungen Vereins, die aus Liebe zum Sport und für eine gelungene Veranstaltung auf eigene Starts zum Teil verzichteten. Am Vormittag starteten die Damen und leichten Herren in allen drei Disziplinen und am Nachmittag die Herren der höheren Gewichtsklassen. Kleiner interner Höhepunkt für die Veranstalter war heuer, dass auch vier Athleten mit geistiger Beeinträchtigung unter den Bewerbern antraten und den gleichen Ehrgeiz wie alle bewiesen. Tiroler Landesmeister wurden Sonja Ruess und Christian Klotz, wobei auch Oberländer Sportler vertreten waren. So wurde Isabel Hörting vom SV Reutte Zweite in ihrer Gewichtsklasse, Romina Rauth vom Power Bunker Imst wurde Dritte der zweiten Damenrunde und Fabian Gstrein vom Juniors Gym Imst Sieger in der Klasse bis 93 kg.  
Kräftemessen um Meistertitel<br />
Bis ans Limit ging Fabian Gstrein vom Juniors Gym Imst, dem die Kraft ins Gesicht geschrieben war beim Kreuzheben, wobei er sich den Gesamtsieg in der Gewichtsklasse bis 93 kg holte. RS-Foto: Burger

Feedback geben

Feedback abschicken >
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.