Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Landeck | Politik | 10. August 2021 | Alois Pircher

Eine logische Wahl

Eine logische Wahl
"Urgestein" der Gemeindepolitik: Neo-Bürgermeister Hermann Huber bei der Stimmabgabe RS-Foto: Pircher
Ihr/Dein Draht zur Redaktion
REDAKTION
Landeck  Alois Pircher
TAGS
Ausgabe Landeck Toni Mattle Hermann Huber Galtür
Artikel teilen
Artikel teilen >

Hermann Huber tritt als neuer Bürgermeister von Galtür Nachfolge von LR Toni Mattle an

Nach 30-jähriger Gemeinde­ratsarbeit folgt der Hotelier ­Hermann Huber LR Toni Mattle als Bürgermeister von Galtür nach. Ein „Urgestein“ der Gemeindepolitik tritt damit in die erste Reihe.
Von Alois Pircher

Seit beinahe 30 Jahren ist der knapp 60-jährige Huber schon im Galtürer Gemeinderat, ebenso lange ist er im Gemeindevorstand und mehr als 17 Jahre war er Stellvertreter von Bürgermeister Mattle. Huber hat also die Entwicklung der Gemeinde zur erfolgreichen Tourismusdestination in den vergangenen drei Jahrzehnten mitgeprägt. In seinem Brotberuf hat er gemeinsam mit seiner Familie ein kleines Hotelimperium im Paznaun aufgebaut. Gemeinsam mit seinen Geschwistern führt er als Geschäftsführer die „Huber Hotels“. Auch als Landwirt und Käser hat sich der gelernte Koch und dreifache Familienvater nicht nur regional, sondern im mitteleuropäischen Raum einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Er darf auch als „Mastermind“ der Käseolympiade in Galtür bezeichnet werden.
 
EINDEUTIGE WAHL UND GROßER VERTRAUENSVORSCHUSS. Die Liste „Aktives Galtür“, sie stellt sieben der elf Mandatare im Gemeindeparlament, schlug Huber als Bürgermeis-ter-Kandidaten vor. Huber wurde in einer geheimen Wahl mit elf Stimmen gewählt. Neo-Bgm. Huber dankte in seiner Antrittsrede seinem langjährigen Vorgänger LR Toni Mattle für seine Arbeit für die Gemeinde und den Gemeinde-räten für das entgegengebrachte Vertrauen. Er versprach mit dem gesamten Gemeinderat eine gedeihliche Zusammenarbeit zum Wohle der Gemeinde anzustreben. Im Anschluss wurde Martin Walser mit zehn Stimmen zum Bürgermeister-Stellvertreter gewählt, eine Stimme fiel auf Martin Lorenz. In den Gemeindevorstand neu gewählt wurde Christoph Pfeifer mit acht Stimmen, die restlichen Stimmen der Volksvertreter fielen wiederum auf Martin Lorenz. 

DANK FÜR ERFOLGREICHE 30 JAHRE. Altbürgermeister Wirtschaftslandesrat Toni Mattle ließ es sich nicht nehmen, jedem einzelnen Gemeinderat für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren zu danken. Mit einigen der Volksvertreter bestimmte er gemeinsam über 30 Jahre die Geschicke der Gemeinde. Einen Wermutstropfen musste Mattle aber doch vermerken – nie ist es ihm gelungen, mehr als eine Frau in den Gemeinderat zu holen. Seinem Nachfolger versicherte er, dass das Bürgermeisteramt das schönste aller politischen Ämter sei, arbeite man hier doch direkt am Bürger und sehe die Auswirkungen der Arbeit unmittelbar. Die Musikkapelle Galtür gratulierte dem neuen Ortsoberhaupt mit einem Ständchen.
Eine logische Wahl
„Das schönste aller politischen Ämter“: Altbürgermeister LR Toni Mattle gratuliert seinem Nachfolger Hermann Huber RS-Foto: Pircher
Ihr/Dein Draht zur Redaktion

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 91.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Jahreshauptversammlung ars cultus Daniel Stütz ÖVP-Ortsparteiobmann Johann Ortner Corona Telfs Österreichische Meisterin Zeiller Galerie Günther Platter Eishockey Bürgermeisterwahl 2022 Tiroler Landesliga SV Zams Tourismus Axams Zirl Übersiedlung Jerzens Silzbulls Zugspitz-Scorpions Ausgabe Reutte ÖVP-Ortspartei Telfs Ausgabe Imst erneuerbare Energien SC Breitenwang Special Handicap
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.