Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Artikel teilen
Artikel teilen >

30 Jahre TG Stanzertal

Mit 52 Kindern in die neue Saison

Erst kürzlich lud die Trainingsgemeinschaft Stanzertal zur Jahreshauptversammlung mit Elternabend. Im Arlberg Boutique Hotel in Pettneu trafen sich Trainer, Eltern und Vorstandsmitglieder. Sie ließen das vergangene Jahr Revue passieren und gaben eine Vorschau auf die nächste Skisaison. 
13. Dezember 2022 | von Von Christina Hötzel
30 Jahre TG Stanzertal<br />
Obmann Marcel Golmejer (l.) und der Pettneuer Bürgermeister Patrik Wolf (r.) mit dem Ehrenmitglied Norbert Juen. RS-Foto: Christina Hötzel
Von Christina Hötzel

Im Jahr 2023 gibt es Anlass zum Feiern, denn die TG feiert ihr 30-jähriges Bestehen. Bei der Vollversammlung wurde Norbert Juen, der die Gemeinschaft lange Jahre unterstützt hat, von TG-Obmann Marcel Golmejer die Ehrenmitgliedschaft verliehen. „Während meiner Zeit in der Trainingsgemeinschaft sind viele gute Freundschaften entstanden. Es freut mich, dass es so vielversprechend weitergeht. Ich bin stolz. Die Ehrung hätte ich nicht erwartet“, freute er sich. Auch die Obmänner der Skiclubs Pettneu Toni Zangerle und Flirsch Rudolf Hauser waren zugegen. „Für mich steht der Spaß beim Skifahren und der Breitensport im Vordergrund. Man sieht jedoch gut, dass die Kinder etwas können, wenn sie im freien Gelände über die Hügel fahren“, dankte Hauser der guten Trainer-Mannschaft.

VIEL ENGAGEMENT BEIM TRAINING. 87 Trainingseinheiten konnten im Winter 2021/22 mit 45 Kindern abgehalten werden. Ob im Anfänger-, Fortgeschrittenen- oder Race-training: die Kinder hatten viel Spaß. Im Funpark machten schon die Kleinsten gewagte Sprünge, verglichen ihr Geschick bei Wettrennen im Fun-slope oder probierten sich unter sicherer Anleitung im Tiefschnee oder in den Buckeln aus. Slalom- und Riesenslalomtraining wurden mit Technikeinheiten, Stabi- und Carvingtraining ergänzt. Da die Fangbahn in St. Anton personalbedingt nicht in Betrieb war, gestaltete sich das Stangentraining, zumindest mit den jüngeren Kindern, oft schwierig. Im Bezirkscup hat die Trainingsgemeinschaft in der Mannschaftswertung immerhin den 8. Platz von 14 Teilnehmenden herausgefahren.

POSITIVE ERWARTUNGEN FÜR DIE NEUE SAISON. Im Winter 2022/23 werden 52 Kinder aus Pettneu, Flirsch, Strengen und St. Anton an den Trainings teilnehmen, 15 junge Skifahrer wurden neu aufgenommen. Sie werden auch in diesem Jahr in unterschiedlichem Gelände, bei jeder Wetterlage unterwegs sein. So viel Wert die Trainingsgemeinschaft auf den Breitensport legt, soll dieses Jahr der Rennsport wieder verstärkt in den Fokus rücken. „Beim Renntraining erlernen die Kinder wichtige Techniken, die eine gute Grundlage für das Skifahren allgemein bieten“, davon sind Mario Patigler und Andreas Rudigier überzeugt, die beide den D-Trainer vor Beginn der Saison abgeschlossen haben.

LOB DER ELTERN UND OFFIZIELLEN. „Ich danke euch dafür, was ihr mit den Jüngsten und der Jugend tut. Ich weiß, wie viel Aufwand hinter dem Training steht. Dass das Training Dörfer übergreifend stattfindet, finde ich ebenfalls sehr gut“, lobte der Pettneuer Bürgermeister Patrik Wolf, dessen Kinder erfolgreich für die Trainingsgemeinschaft an den Bezirkscuprennen teilgenommen haben. Doch nicht nur im Winter sind die Mitglieder auf Skiern und Langlaufskiern unterwegs. Im Sommer gibt es einen Ausflug, Mountainbike- und Lauftraining. Jedes Kind ist, gleich ob beim freien Training oder Renntraining, von bis zu acht Trainern/Betreuern bes-tens unterstützt und wird in seinen Fähigkeiten gefördert. Streng wird bei den Kleinsten nur das richtige Skitragen und das korrekte Anlegen der Skischuhe überwacht.
30 Jahre TG Stanzertal<br />
Vom Trainerteam waren Stephanie Fritz, Obmann Marcel Golmejer, Mario Patigler, Edith Grünauer und Andreas Rudigier dabei (v.l.). RS-Foto: Christina Hötzel

Feedback geben

Feedback abschicken >
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.