Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Landeck | Sport | 14. Juni 2021 | Von Benno Flatschacher

Es ist geschafft!

Es ist geschafft!<br />
Die Prutzer stürmen als Erstplatzierter einer außergewöhnlichen Saison 2020/21 in die Tiroler Liga (Symbolbild). RS-Foto: Archiv
Feedback geben
REDAKTION
Landeck  Von Benno Flatschacher
TAGS
SPG Prutz/Serfaus
Artikel teilen
Artikel teilen >

SV Thaur – SPG Prutz/Serfaus 1:4 (0:1)

Es war der wichtigste, dieser 10. Meisterschaftssieg! Die Prutzer stürmen damit als Erstplatzierter einer außergewöhnlichen Saison 2020/21 die Tiroler Liga. „Ein Gemeinschaftsprodukt aller Beteiligten in diesem Verein“, jubelte Erfolgscoach Alex Kregar.
Von Benno Flatschacher

Samstag, 18 Uhr, Sportplatz Thaur: Es lief eine sichtlich hoch konzentrierte Prutzer Elf ein, die wusste, um was es ging. „Wir haben es im Vorfeld so unaufgeregt wie möglich gehalten“, schilderte SPG-Trainer Alex Kregar. „Sicherlich ein Mitgrund, dass die Jungs, als es losging, sehr fokussiert gewesen sind.“ Bald kristallisierte sich ein Bild heraus: Dominant auftretende Obergrichter, mit wichtigem Übergewicht im Mittelfeldbereich, taktisch sehr gut auf den Gegner eingestellt. Die Torchancen nahmen zu. Und als Fabian Krismer in der 24. Minute das 0:1 erzielte, folgten bis zur Pause noch mehrere, „sodass wir gut und gerne schon 3:0, 4:0 führen hätten können“, sagte Kregar.

„VIELE SACHEN RICHTIG GEMACHT“. Wenige Minuten nach Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit konnte Peter Westreicher das wichtige 0:2 nachlegen (54.), „ab diesem Zeitpunkt hatten wir die Thaurer, die das Match sehr ernst nahmen, voll im Griff. Da waren wir 20, 30 Minuten richtig stark im Umschalt- und Kurzpass-Spiel. So stelle ich mir Fußball vor.“ Krismer (Freistoß, 65.), ein verwandelter Riedl-Elfer (71.) – 0:4, den Unterländern blieb nur mehr das Ehrentor – es jubelten die Obergrichter: Der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte war perfekt! Der IAC muss aufgrund der schlechteren Tordifferenz in die Relegation. Nach der ersten Jubelorgie fasste sich Kregar: „Es freut mich ganz einfach für alle. Es ist so ein positiver Verein. Und wir haben viele Sachen richtig gemacht. Das war ja nicht einfach, mit all den Begleitumständen. Jetzt bin ich ganz einfach nur froh …“ Dem Coach und den Kickern seien nun mal eine Pause gegönnt. Es wird eine ziemlich kurze, denn schon am 24. Juli soll die neue Meisterschaft starten, dann gibt’s für die Prutzer ein Derby mit Zams in der Tiroler Liga.
 
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Werner Friedle Wasserkraft Peter Linser Zusammenarbeit Österr. Vizemeister Chronik Ausbildung bedingte Haftstrafe ladinische Ensemble „Ganes“ Gebietsliga West So war es früher vor 80 Jahren Telfs Landeck Pfunds Fußball künstlerischer Leiter Gregor Bloéb Jubiläum Zweigverein Tennis Landtagswahl unbedingteGeldstrafe Tiroler Volksschauspiele Zams freiwilligenarbeit Tag der offenen Tür
Nach oben