Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Landeck | Sport | 19. Juli 2021 | Von Benno Flatschacher

Zwei Bezirksteams in vierthöchster Liga

Zwei Bezirksteams in vierthöchster Liga<br />
Verstärkt künftig Tiroler Liga-Aufsteiger Prutz/Serfaus im Defensivbereich: Landecks Havar Ilhan (Archivbild) RS-Foto: Flatschacher
Ihr/Dein Draht zur Redaktion
REDAKTION
Landeck  Von Benno Flatschacher
TAGS
SV Zams SPG Prutz/Serfaus
Artikel teilen
Artikel teilen >

SV Zams und SPG Prutz/Serfaus

Während der SV Zams bereits das sechste Tiroler Liga-Jahr in Angriff nimmt, laufen die Prutzer erstmals in Österreichs vierthöchster Spielklasse auf. In Zams „kann es ein anstrengendes Jahr werden“, so Trainer Haslwanter, Prutz-Coach Kregar: „Sind gekommen, um zu bleiben!“
Von Benno Flatschacher

Er geht in die vierte Saison als Trainer des SV Luzian Bouvier Zams, Josef „Jari“ Haslwanter, ein Spieljahr, das seinen Aussagen nach wohl kein leichtes wird. „Der Kader schaut ganz anders aus, hat sich sehr verändert. Neben namhaften Abgängen vollziehen wir einen Umbau, haben – was infrage kommt – Nachwuchsspieler hinaufgezogen, sieben U19-Kicker. Unser Altersdurchschnitt beträgt 20,47 Jahre. Wir sind richtig jung“, zeigt er sehr deutlich auf. Juan Batlle Pascual (Imst), Platter, Santeler, Schweißgut … echte Stützen, auf die Haslwanter („Kann ein anstrengendes Jahr werden“) nicht mehr zählen kann. „Das tut richtig weh, ja. Der Vorteil ist, die Jungen können sich beweisen, die Chance nutzen, der Nachteil, sie haben wenig Spielraum zum ‚Probieren‘, es ist die Tiroler Liga. Für uns alle ist es eine neue Herausforderung. Deshalb, man darf nicht zu viel verlangen.“

START? DAMIT STEHT UND FÄLLT ALLES.“ Mit einem Auswärtsspiel geht’s los – in Kirchbichl. Tja, da kommen Erinnerungen auf, an ein turbulentes, torreiches Spiel im Frühjahr (4:5), als die Unterländer alle drei Punkte aus der „Reasen“ mitnahmen. Es folgt das Heimspiel gegen den IAC und Volders (A). „Nicht gerade eine optimale Auslosung“, runzelt Haslwanter die Stirn. „Kirchbichl eine pari Sache, der IAC hat den Aufstiegsbonus, eine bombige Truppe, Volders mit dem größten Platz Tirols. Es steht und fällt halt alles mit dem Start. In Vollbesetzung, mit fitten verbliebenen ‚Alten‘, kann es gut ausschauen, aber halt auch nicht. Jedenfalls hauen sich die Jungs schon voll rein, sowohl im Training als auch in den Testmatches. Sie haben mein Vertrauen, absolut.“

„WOLLEN GUTE SAISON SPIELEN“. Nach den Aufstiegsfeierlichkeiten ist vor dem Start in eine neue Ära – Tiroler Liga! Die Spielgemeinschaft Prutz/Serfaus fiebert dem Auftakt entgegen. „Klar, die Motivation, die Stimmung in der Mannschaft, die ist richtig gut“, bestätigt Trainer Alex Kregar. „Jeder Einzelne freut sich auf diese neue Herausforderung. Und wir haben, denke ich, einen guten, breiten Kader, der dieser großen Aufgabe durchaus gewachsen ist. Keine Frage, wir wollen eine gute Saison spielen.“ Dieser Kader umfasst an die 20 Kicker (Kregar: „Rotation ist da nicht ausgeschlossen“), inklusive zweier namhafter Verstärkungen vom SV Landeck: Havar Ilhan und Flo Kofler. Los geht’s gegen einen Mitaufsteiger aus der Landesliga Ost, auswärts beim SC Münster. Die Unterinntaler „rechnen auch mit dem Aufstiegsbonus, sind ähnlich motiviert wie wir“, ist sich Kregar sicher und überzeugt, „dass wir die Möglichkeiten haben, das Spiel für uns zu entscheiden, zu gewinnen.“ Es folgt das Heimspiel gegen Zirl (in Serfaus), ehe es zu Ligafavorit Silz/Mötz geht. Der Prutzer Erfolgs-coach weiß: „Wenn wir unsere Sachen weiter richtig machen, dann können wir es an einem guten Tag jedem schwer machen, können auch überraschen.“ Da spricht er wohl den „Kopf“ an, denn an Selbstbewusstsein dürfte es Sandbichler & Co nicht fehlen, sind sie doch Saison übergreifend sechs Spiele ungeschlagen, davon vier Siege in Serie. „Mein persönliches Ziel ist es, einen direkten Abstieg zu verhindern, wie es mir vor Jahren in Schönwies erging. Aber da war die Tiroler Liga von den Teams her sehr stark bestückt, gab es drei Absteiger“, erinnert sich Kregar. „Wir schauen step-by-step“, und mit einem Augenzwinkern: „Wir sind gekommen, um zu bleiben!“
 
Zwei Bezirksteams in vierthöchster Liga<br />
Der Spanier Juan Batlle Pascual (Archivaufnahme vom Herbst 2020 gegen Kundl) verlässt Zams Richtung Regionalligaclub Imst. RS-Foto: Flatschacher
Ihr/Dein Draht zur Redaktion

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Ausserfern!
Über 91.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Ausserfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Telfs Zirl Zirler Elias Schneitter Wirtschaftskammer Landeck Wolfgang Winkler Regina Karlen Zusammen Helfen SV Zams Sautens Ötztal Tourismus e5 SC Breitenwang Erwin Reheis Sonja Ledl-Rossmann Ausgabe Reutte Ötztaler Alpen Ötzi SPG Prutz/Serfaus Stift Stams Bürgermeister Rudolf Häusler Lehrlinge Ausgabe Imst Günter Salchner Kematen
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.