Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Landeck | Wirtschaft | 26. November 2019 | Bogdan Dujic

Es wird wieder gerubbelt

Es wird wieder gerubbelt
LG-Obmann Mathias Weinseisen: „Es hat bereits vor dem Start ein reges Interesse für unser Weihnachtsgewinnspiel gegeben.“ RS-Foto: Tiefenbacher
FEEDBACK
REDAKTION
Landeck Bogdan Dujic
TAGS
Ausgabe Landeck Leistungsgemeinschaft Landeck Weihnachtsgewinnspiel Zams
Artikel teilen
Artikel teilen >

LG-Weihnachtsgewinnspiel hat bereits gestartet


 

Das Weihnachtsgewinnspiel der Leistungsgemeinschaft Landeck-Zams hat bereits am 22. November gestartet. Es endet am 11. Jänner. Wer in dieser Zeit einen Einkauf im Talkessel tätigt, hat eine zweifache Gewinnchance, denn zu jedem Einkauf (ab 10 Euro) gibt es Rubbellose, welche mit etwas Glück einen Sofortgewinn oder einen Preis bescheren.

 

Von Herbert Tiefenbacher

 

Vor drei Jahren gab es sie erstmals beim LG-Weihnachtsgewinnspiel: die Rubbellose. Mittlerweile kennt sie jeder und viele mögen sie. Das bestätigte LG-Obmann Mathias Weinseisen: „Es hat bereits vor dem Start ein reges Interesse gegeben. Ich wurde in den vergangenen Wochen immer wieder gefragt, ob es heuer auch wieder die Rubbellose gibt.“ Und die Leistungsgemeinschaft sagte sich, wenn etwas so ein positives Echo zur Folge hat, dann sollte man das beibehalten. Wer also heuer in der Zeit rund um Weihnachten einen Mitgliedsbetrieb der Leistungsgemeinschaft im Talkessel Landeck-Zams aufsucht, wird für seine Einkäufe wieder mit dem netten Nervenkitzel-Erlebnis „Kaufen, rubbeln und gewinnen“ belohnt.

 

SOFORTGEWINn. Der Einkauf muss mindestens zehn Euro betragen, um ein Rubbellos zu erhalten. Wer um 100 Euro einkauft, erhält ein zweites Los dazu. Dann erhält man für jeden 100-Euro-Schritt ein weiteres Los. Dieses Jahr gibt es wieder Sofortgewinne in Höhe von fünf oder zehn Euro. Insgesamt sind über 40.000 Euro in den Rubbellosen versteckt. Der Sofortgewinn ist einfach und schnell: Der Kunde weiß nach dem Aufrubbeln der Rubbelfläche gleich, ob und wie viel er gewonnen hat. Insgesamt gibt es 6000 Sofortgewinne in Form von Leistungsgemeinschafts-Gutscheinen. Der abgebildete Sofortgewinn kann beim nächsten Einkauf in einem der LG-Betriebe eingelöst werden.

 

ZWEITE CHANCE. Kommt hinter der Rubbelfläche „Leider kein Sofortgewinn“ zum Vorschein, besteht eine „zweite Chance“ auf einen Gewinn bei der Schlussverlosung. Der Kunde kann das Teilnahmeformular auf der Rückseite ausfüllen und das Los bei der Volksbank (Filiale Malser Straße), bei der Raiffeisenbank Oberland (Filiale Zams) oder einem der LG-Betriebe abgeben. „Um einen reibungslosen Ablauf garantieren zu können, müssen diese Lose am Freitag, den 11. Jänner 2020 bis 12 Uhr bei der Filiale der Volksbank in Landeck oder bei jener der Raiffeisenbank Oberland in Zams eingelangt sein“, erklärte LG-Obmann Weinseisen. Im Anschluss erfolgt die Schlussverlosung. Hier warten zahlreiche Sachpreise auf die Kunden, die von den Mitgliedsbetrieben zur Verfügung gestellt werden. Alle Gewinner werden schriftlich verständigt.

 

 

 

Es gibt einen Ersatzevent


Wie angekündigt, gibt es heuer den Adventmarkt am neuen Stadtplatz in Landeck nicht mehr. Die Leistungsgemeinschaft stellte jedoch einen Ersatzevent auf dem Postplatz auf die Beine. Organisiert wird ein Weihnachtsmarkt, der in drei Teilen stattfinden wird: am 6. und 7. Dezember sowie von 11. bis 14. Dezember und dann noch von 18. bis 21. Dezember, jeweils von 16 bis 20 Uhr. An sechs Ständen wird Handwerkliches und Nützliches verkauft. Es wird auch Gaumenfreuden wie Kiachln, Kasspatzln und Kaspressknödel geben. Der Duft von Glühwein und Punsch wird für vorweihnachtliche Atmosphäre sorgen, ebenso die Klänge von Musikgruppen.

 

EIN HIGHLIGHT. Einbringen werden sich auch das Schuhhaus Harrer, WinWin Landeck, Café Wiedmann und Textil Auer (insbesondere als Organisator der Musikgruppe). Am Weihnachtssamstag, dem 21. Dezember wird am Platz vor ihren Geschäftshäusern von 11 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr eine besondere Atmosphäre herrschen. Aufspielen wird die Folk- und Rock’n’Roll-Gruppe „The Fireplaces“ aus Verona. Die Gruppe hat bei ihrem Auftritt anlässlich der Eröffnung der Begegnungszone eine sehr gute Visitenkarte hinterlassen. WinWin und das Café Wiedmann werden die Besucher bewirten. Anschließend sind die italienischen Musiker auf dem Weihnachtsmarkt am Postplatz zu hören.

 

58 WEIHNACHTSBÄUME. Es wird zudem eine Premiere der besonderen Art geben: In der Malser Straße werden über Vorschlag der Leistungsgemeinschaft von den Geschäftsinhabern 58 Weihnachtsbäume aufgestellt, die die Kunden in der Weihnachtszeit begleiten und erfreuen werden. Sie werden richtige Weihnachtsstimmung aufkommen lassen. Die organisatorischen Fäden zog hier Stefanie Harrer als Mitglied des LG-Vorstandes (Obmann-Stv.).
Die Oberländer Rundschau

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Ausserfern!
Künftig erhalten über 90.000 Haushalte wöchentlich die aktuellsten News!
Die Oberländer Rundschau wurde 1978 gegründet.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

jetzt NEU: Jobs im Tiroler Oberland und Ausserfern Helle Köpfe aufgepasst!
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.