Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Reutte | Chronik | 21. Jänner 2020 | Sabine Schretter

Budgetvoranschlag 2020

Budgetvoranschlag 2020
Trotz neuer VRV ist es gelungen, ein solides Budget zu erstellen, freut sich Bgm. Alois Oberer. Foto: RS-Archiv
FEEDBACK
REDAKTION
Reutte Sabine Schretter
TAGS
Ausgabe Reutte BM Alois Oberer BM-Stv. Klaus Schimana Budget Gemeinderatssitzung Marktgemeinde Reutte
Artikel teilen
Artikel teilen >

Solide und einstimmig angenommen. Neu: VRV 2015


Bei der Gemeinderatssitzung am 16. Jänner stellte Reuttes Bürgermeister Alois Oberer den Budgetvoranschlag für 2020 dar. Neu war die Umstellung auf ein nach internationalen doppischen Standards ausgerichtetes Rechnungswesen (VRV 2015). Eine Herausforderung, wie Bgm. Oberer bemerkte.

Von Sabine Schretter

Ab 1. Jänner 2020 sind die Haushalte völlig neu gegliedert: nach dem sogenannten „integrierten Drei-Komponenten-Haushalt“ wird die bisherige Logik der Kameralistik, die im Wesentlichen im Finanzierungshaushalt beibehalten wird, um den Ergebnishaushalt und den Vermögenshaushalt ergänzt. 

Für Gemeinden bedeutet diese Umstellung eine große Herausforderung, aber, so Alois Oberer: „Das ist jetz so. Damit müssen wir in Zukunft arbeiten.“

Es ist wieder gelungen, ein solides Budget für die Marktgemeinde zu erstellen. Zwei Personen aus Reutte nahmen Einsicht in den Voranschlag, brachten aber keine schriftlichen Einwände ein.

Vize-Bgm. Klaus Schimana (ÖVP) betont in seiner Wortmeldung, dass die Fraktion voll hinter diesem Budget steht. Der Haushaltsvoranschlag ist vernünftig und vorausdenkend erstellt. „Und das war gar nicht so einfach durch diese neue VRV“, wie auch Klaus Schimana anmerkt.

Gerade die Vorhaben und Baumaßnahmen im Untermarkt sind für die Marktgemeinde Reutte eine große Aufgabe und werden einiges kosten. Umso wichtiger ist eben ein  solider Voranschlag, dem die ÖVP-Fraktion zu 100 Prozent zustimmt.

Weitere Wortmeldungen zum Budgetvoranschlag gab es keine, die Abstimmung brachte ein eindeutiges, einstimmiges Ergebnis.
Zahlen.

In Summe sind beim Budget 2020 25.742.600 Euro Einnahmen/Ausgaben angesetzt.

Gegliedert in ordentlichen und außerordentliche Haushalt bedeutet dies: 23.024.600 Euro Einnahmen/Ausgaben ordentlicher Haushalt und 2.718.000 Euro Einnahmen/Ausgaben außerordentlicher Haushalt (Bedarfszuweisungen 260.000 Euro, Darlehen 2.458.000)
Die Oberländer Rundschau

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Ausserfern!
Künftig erhalten über 90.000 Haushalte wöchentlich die aktuellsten News!
Die Oberländer Rundschau wurde 1978 gegründet.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

jetzt NEU: Jobs im Tiroler Oberland und Ausserfern Helle Köpfe aufgepasst!
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.