Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Reutte | Chronik | 31. Mai 2021 | Marlen Perl

„Es ist an der Zeit, danke zu sagen“

Die dreizehn geehrten Personen des Dekanats Breitenwang zusammen mit Dekan Franz Neuner, Bischof Hermann Glettler sowie Seelsorgeamtsleiter Harald Fleißner (hintere Reihe: 1., 2. und 3. v.l.). Foto: Diözese Innsbruck
vorher
nachher
Ihr/Dein Draht zur Redaktion
REDAKTION
Reutte  Marlen Perl
TAGS
Ehrenzeichenverleihung Diözese Innsbruck Dekanat Breitenwang Bischof Hermann Glettler
Artikel teilen
Artikel teilen >

Ehrenzeichenverleihung der Diözese Innsbruck in der Reuttener Sankt Anna Kirche

Am Pfingstmontag, dem 24. Mai, fand die Ehrenzeichenverleihung für das Dekanat Breitenwang in der St. Anna Kirche in Reutte statt. Dabei wurden dreizehn Personen von Bischof Hermann Glettler geehrt.
Von Marlen Perl.
Traditionell werden jährlich diözesane Ehrenzeichen an jene Personen verliehen, die sich ehrenamtlich oder im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit für die Kirche und den christlichen Glauben außerordentlich einsetzen. Kriterien für die Auszeichnung sind dabei etwa besonderes Engagement im pastoralen Dienst, am und im Kirchenraum, administrative Leistungen sowie Arbeiten im sozialen, kulturell-gesellschaftlichen Bereich oder in der Bildung. Die Anträge auf Verleihung des Ehrenzeichens können dabei entweder von natürlichen oder juristischen Personen bei der Diözese Innsbruck eingebracht und müssen von einem lokalen kirchlichen Verantwortlichen befürwortet werden. Die Prüfung dieser eingereichten Anträge erfolgt im Anschluss durch ein eigens dafür eingesetztes Kuratorium unter der Leitung des GeneralVikars.

Ehrenzeichenverleihung der Diözese Innsbruck.
Im Vorjahr war es, aufgrund der Verordnungen zur Eindämmung des Covid-19-Virus, nicht möglich, eine öffentliche Veranstaltung zur Verleihung dieser Ehrenzeichen abzuhalten. Heuer, im Petrus-Canisius-Jahr (500. Geburtstag des Innsbrucker Diözesanpatrons), werden in zwölf Dekanaten der Diözese Innsbruck insgesamt 42 Silberne und 17 Goldene Ehrenzeichen sowie zwei Petrus-Canisius-Orden verliehen. Während die Verleihung jener Auszeichnungen in den Vorjahren immer als Anlass für ein großes Beisammensein in Form einer einzigen Feierlichkeit in Innsbruck angesehen wurde, war es der Diözese aufgrund der derzeitigen Situation ein Anliegen, kleinere Zusammenkünfte zu organisieren, um deren Realisierung unter Einhaltung sämtlicher Hygienebestimmungen garantieren zu können. Daher fanden von Ende April bis Anfang Juni vier Termine in verschiedenen Gebieten Tirols statt.

Ehrenzeichenverleihung – Dekanat Breitenwang.
Im Dekanat Breitenwang wurden die Ehrenzeichen am Pfingstmontag, dem 24. Mai, im Rahmen eines festlichen Wortgottesdienstes in der St. Anna Kirche in Reutte verliehen. Der Festakt begann mit dem Einzug von Bischof Hermann Glettler, gemeinsam mit Mitgliedern des Seelsorgeteams Reutte, in die St. Anna Kirche. Dekan Franz Neuner eröffnete den Gottesdienst mit einer persönlichen Begrüßung. Im weiteren Verlauf wandte sich Bischof Glettler mit lobenden Worten an die dreizehn auszuzeichnenden Personen und würdigte ihr Engagement. Er sieht in der Vergabe dieser Auszeichnungen einen besonderen Anlass, um sich für jahrelange ehrenamtliche Dienste im Namen der Kirche zu bedanken, gemäß dem Motto „Licht sieht man nur, wenn es etwas zu beleuchten gibt“. Im Anschluss an den Wortgottesdienst folgte die Verleihung der Ehrenzeichen, moderiert von Michael Schallner, dem Leiter des Bischöflichen Büros der Diözese Innsbruck. Dabei wurden die Auszuzeichnenden und ihre Verdienste kurz vorgestellt und das Ehrenzeichen in einer Schatulle überreicht. Mit einem Foto des Jubilars, zusammen mit Bischof Hermann Glettler und Seelsorgeamtsleiter Harald Fleißner, wurde das Ereignis als persönliche Erinnerung für jeden Geehrten festgehalten. 
Die dreizehn engagierten Personen aus den Pfarren Breitenwang, Heiterwang, Lechaschau, Reutte und Wängle erhielten nicht nur eine goldene bzw. silberne, kreuzförmige Anstecknadel mit dem Wappen der Diözese Innsbruck, sondern durften auch eine – mit Wipptaler Kiefernholz umrahmte – Urkunde als Zeichen der Anerkennung entgegennehmen. Vonseiten des diözesanen Organisationsteams wurde auch für Speis und Trank in Form einer corona-konformen „Agape to go“ gesorgt. Mit einem Säckchen, gefüllt mit zum Teil regionalen Produkten – wie etwa Backwaren von der Bäckerei Ihrenberger-Christlbäck, einem Glas Tiroler Bienenhonig und einem „Durstlöscher“ sowie einer kleinen Leselektüre – wurden die Ausgezeichneten dazu angehalten, ein nettes Beisammensein zu Hause im Kreis ihrer Lieben zu verbringen. Diese Geste soll gemäß der Diözese Innsbruck „ein Zeichen dafür sein, dass wir trotz der notwendigen Abstände miteinander im Glauben verbunden bleiben“. 
Musikalisch umrahmt wurde die Feierlichkeit vom Lechtaler Duo „Weinklang“ (Celina Perl und Elias Walch).

Die Geehrten des Dekanats Breitenwang.
Ehrenzeichen in Gold (in alphabetischer Reihenfolge):
Karl Gratl – Pfarre Heiterwang, Reinhilde Gratl – Pfarre Heiterwang, Marianne Sprenger – Pfarre Lechaschau, Margit Storf – Pfarre Wängle. 
Ehrenzeichen in Silber (in alphabetischer Reihenfolge):
Dipl. Ing. Friedrich Bubendorfer – Pfarre Reutte, Franz Kassler – Pfarre Lechaschau, Robert Kleiner – Pfarre Wängle, Wolfgang Puntigam – Pfarre Reutte, Edeltraud Schmidhofer – Pfarre Lechaschau, Resi Singer – Pfarre Breitenwang, Käthe Thurner – Pfarre Breitenwang, Ing. Harald Urschitz – Pfarre Breitenwang, Luitgard Weißensteiner – Pfarre Breitenwang.
 
„Es ist an der Zeit, danke zu sagen“
Ehrenzeichen in Silber und Gold.
Ihr/Dein Draht zur Redaktion

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Ausserfern!
Über 91.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Ausserfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
„Libelle“ Ötztaler Alpen Zirl „Martha“ Haiming Ausgabe Imst SPG Prutz/Serfaus Stift Stams „Martha – let’s start giving“ „Pro Wolf“-Transparent Zirler Elias Schneitter „Kids-Mobil-Tirol-Initiative“ Josef Geisler Lechaschau Lehrlinge Ötzi e5 Ötztaler Radmarathon „Wenn Opa über die Stränge schlägt“ Telfs SV Zams lorian Klotz Ausgabe Reutte „Alouette II“ Zusammen Helfen
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.