Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Artikel teilen
Artikel teilen >

Oben auf der Burg tut sich etwas

Ein Einblick in das Geschehen am Schlosskopf

Gespannt verfolgen Einheimische und Gäste die Bautätigkeiten, die derzeit auf dem Burgenensemble Ehrenberg vonstatten gehen. Der Highliner ist ja schon länger in Betrieb, und seit Kurzem sieht man auch den Topliner den Schlosskopf erklimmen. Aber, wie ist so eine Fahrt mit dieser Aufstiegshilfe und wie weit sind die Bautätigkeiten oben schon fortgeschritten? Die RUNDSCHAU berichtet von den Eindrücken einer Einheimischen, die mit ihrem Neffen vor Ort war.
22. Mai 2023 | von Sonja Kofelenz
Ruine Ehrenberg, Highliner, Klause und Topliner – alles mit Blick vom Schlosskopf aus gesehen. Fotos: Max Valier
Es herrscht reges Leben auf der gesamten Anlage und ein stetes Kommen und Gehen. Unten im Tal, beim Besucherzentrum und Museum bei der Klause, ist der Andrang unter der Woche nicht so groß. So können Claudia und Max gleich mit dem Highliner nach oben. Man braucht für beide Lifte verschiedene Tickets, aber Claudia berichtet von einer übersichtlichen Handhabung. Die Fahrt mit dem Topliner war für die beiden ein Erlebnis, erzählt sie, durch die großen, bis zum Boden reichenden Panoramafesnster hat man eine fantastische Aussicht auf die Ruine Ehrenberg mit dem neuen Spielplatz, auch das Fort Claudia ist gut zu sehen. Oben angekommen, stellten sie fest, dass noch einiges im Umbau ist. Das neue Gebäude wird gerade außen hergerichtet. Es erhält eine der Ruine ähnliche Steinfassade. Ganz begeistert sind sie davon, dass sich  alles so harmonisch ins Gesamtgefüge integriert. Max hält mit der Kamera die Aussicht fest. Es sind mehrere Terrassen angelegt, die wunderbare Ausblicke ermöglichen. Über den Talkessel, ins Zwischentoren und ins Lechtal kann man schauen. Überall werden kleine Wege angelegt, sie sind noch im Bau. Aber, und das ist gerade für Claudia, die auch als Reisebegleiterin für Bustouren arbeitet, besonders erfreulich: Die gesamte Anlage ist rollstuhltauglich.
Ganz entzückt war sie von der Ausgestaltung der WC-Anlagen: „Die WCs sind fürstlich gestaltet und sehr groß.“ So sehr der Aufzug bei einigen auch umstritten war, so finden unsere einheimischen Informanten doch, dass die Neuerungen definitiv einen Mehrwert darstellen. „Das ist ein mega Freizeitangebot, das auch Leuten zugänglich gemacht wurde, die nicht mehr so mobil sind“, meint Claudia aus der Sicht einer Busbegleiterin. Mehr tolle Fotos von Max Valier in der RUNDSCHAU-Bildergalerie.
Oben auf der Burg tut sich etwas
Oben am Schlosskopf in Blickrichtung Katzenberg sieht man im Hintergrund das Dach des neuen Gebäudes.

Feedback geben

Feedback abschicken >
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.