Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Reutte | Chronik | 16. November 2020 | Sabine Schretter

Warum sie sind, wie sie sind

Warum sie sind, wie sie sind
Lechtaler Anekdoten und Erinnerungen finden sich im Buch „Lechtaler Originale“. Fotos: Kulturverein LechtalSpuren
Ihr/Dein Draht zur Redaktion
REDAKTION
Reutte  Sabine Schretter
TAGS
Kulturverein LechtalSpuren Stefan Hanny Peter Friedle Lechtaler Originale
Artikel teilen
Artikel teilen >

Kulturverein „LechtalSpuren“ begab sich auf Spurensuche von Lechtaler Originalen

Es gibt sie noch, die Erinnerungen an die Lechtaler Originale. Sie sollen erhalten bleiben, nicht in Vergessenheit geraten, bewahren, was das Lechtal samt seinen Bewohnern zu etwas so Besonderem macht. Dem widmet sich der Kulturverein „LechtalSpuren“, der jetzt sein erstes Buch über „Lechtaler Originale“ veröffentlichte.
Von Sabine Schretter.
Die Idee wurde vor zwei Jahren vom Kulturverein „LechtalSpuren“ rund um Obmann Stefan Hanny und Obmann-Stv. Peter Friedle geboren. Eine Arbeitsgruppe – Stefan Hanny, Peter Friedle, Sieglinde Haider, Franz Kapeller, Elisabeth Knitel, Werner Friedle, Veronika Keuschnigg-Kerber, Ingrid Spieß, Regine Linser, Veronika Neurauther und Christof Kammerlander – rief die Bevölkerung auf, Erinnerungen, Fotos, Briefe, Dokumente uvm. zu sammeln und für die Verarbeitung im Buch „Lechtaler Originale“ zur Verfügung zu stellen. Und da kam einiges zusammen. Aus welchen Orten stammen die reichen Lechtaler? Wer wissen möchte, wo der Blinde zu Hause war, woran man einen ausgewachsenen Hund erkennt – oder ob Pfarrer Wirtshäuser betreiben dürfen, der findet die Antworten auf diese und noch viel mehr Fragen im eben erschienen Buch „Lechtaler Originale“. LR Beate Palfrader schreibt in ihrem Vorwort, wie wichtig aufmerksames Zuhören ist: „Aus dem genau Hinhören und Hinschauen beziehen wir einen wesentlichen Teil unserer eigenen Kraft.“ Der Same für ein weiteres Buch ist bereits gesät, ein Artikel liegt bereits vor und weitere sollen folgen. Wer etwas über Lechtaler Originale zu erzählen hat, ist herzlich eingeladen, sich beim Kulturverein „LechtalSpuren“, E-Mail: info@lechtalspuren.at zu melden und mit seinem Beitrag zu helfen, ein zweites Buch mit Lechtaler Anekdoten und Erinnerungen zu füllen.

Info.
„Lechtaler Originale“ ist zum Preis von 19,90 Euro in der Wunderkammer Elbigenalp, bei den Sparmärkten in Bach und Elbigenalp, beim Museum im Grünen Haus in Reutte, bei der Burgenwelt Ehrenberg und in den Buchhandlungen in Reutte erhältlich.
 
Ihr/Dein Draht zur Redaktion

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Ausserfern!
Über 91.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Ausserfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Telfs St. Anton Hannes Staggl Tannheim modernen und kundenfreundlichen Eintrittstor Hoch-Imst Gebi Mantl künstlerische Leiter Christoph Nix künstlerische Interventionen Ötztal Imster Bergbahnen Herbert Mayer Thomas Gassner Ausgabe Telfs Impfung Ausgabe Imst Naturbahnrodeln Corona praktische Ärzte Tiroler Volksschauspiele ÖGB Reutte Landeck Kunst im öffentlichen Raum ÖBB Stefan Weirather
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.