Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Reutte | Kultur | 14. Juli 2020 | Regina Hohengasser

Hunger auf Kunst & Kultur

Hunger auf Kunst & Kultur
Kunst und Kultur mit allen Sinnen genießen! RS-Foto: Hohengasser
FEEDBACK
REDAKTION
Reutte  Regina Hohengasser
TAGS
Kulturpass Lebenshilfe Reutte Teresa Waas Jenny Illing Hunger auf Kunst & Kultur
Artikel teilen
Artikel teilen >

Ein Grundbedürfnis und ein Grundrecht für alle!

Von Anbeginn der Zeit an drückte sich der Mensch künstlerisch aus. Tanz, Musik und Schauspiel waren im Alltagsleben fest integriert. Sie waren und sind die geistige Nahrung des Menschen. Mit der Aktion Hunger auf Kunst & Kultur stellt der Verein unicum:mensch sozial benachteiligten Menschen einen Kulturpass aus, der es ihnen ermöglicht, verschiedenste kulturelle Veranstaltungen in Tirol und ganz Österreich kostenlos zu besuchen.
von Regina Hohengasser.


Die Idee dazu stammte einst vom Schauspielhaus Wien und wurde im Jahre 2003 zusammen mit der Armutskonferenz ausgearbeitet.
Teilhabe am kulturellen Leben, das wünschen sich alle. Ein Theaterbesuch, ein schönes Konzert – für viele Menschen oft unerschwinglich. Schnell drohen dann soziale Ausgrenzung und Isolation. Zu wenig Geld zu haben bedeutet immer  auch einen Mangel an Möglichkeiten. Wird das Geld knapp, bezahlt man zuerst Miete, Strom und Essen, bevor der Wunsch nach einem Konzert oder einem Kinobesuch überhaupt erst aufkeimt. Gefühle der Ohnmacht und des Nicht- teilhabenkönnens stellen sich rasch ein. Das muss nicht sein, denn mit dem Kulturpass wird der Zugang zum kulturellen Angebot wieder möglich – unkompliziert und unentgeltlich.

WO BEKOMMT MAN DEN KULTURPASS? Ausgabestelle für das Außerfern ist derzeit die Lebenshilfe Reutte. Es ist in Planung, die Ausgabestellen auf Gemeindeämter, Bezirksämter sowie Sozialeinrichtungen auszuweiten. Wenn das Einkommen eine gewisse Grenze unterschreitet, ist man selbst – sowie Kinder jünger als zehn Jahre – berechtigt,  einen Kulturpass zu erhalten. Kinder über zehn Jahre bekommen einen eigenen Pass. Gültigkeitsdauer: Immer ein Jahr. Koordinatorin: Teresa Waas, Webseite und Email: www.hungeraufkunstundkultur.at/tirol und  kulturpass@unicummensch.org

GEMEINSAM, NICHT ALLEIN! Manche Menschen möchten gerne zu einer Veranstaltung gehen, sind aber alleine. Dazu hat der Verein das „Kulturbuddy-Projekt“ ins Leben gerufen. Kulturbuddys sind Freiwillige, die helfen, Hürden und Hemmschwellen zu überwinden; sie begleiten Einzelpersonen oder Kleingruppen zu Kulturveranstaltungen. Sie leisten Gesellschaft, helfen, erläutern oder sind einfach nur da. Auch Freiwillige können sich gerne melden. Koordinatorin: Jenny Illing jennyilling@unicummensch.org  Tel.: +43 (0)677-630 689 07

ACHTUNG! Aufruf an alle Kultur- und Sozialeinrichtungen im Außerfern! „Beleben wir gemeinsam die Kulturszene neu. Werdet Partner von ,Hunger auf Kunst & Kultur’ und erlaubt Kulturpass-nutzern freien Eintritt zu euren Veranstaltungen.“ Auch Sozialeinrichtungen können sich gerne zur Ausgabe des Kulturpasses melden. Koordinatorin: Teresa Waas  Verein unicum:mensch, kulturpass@unicummensch.org Tel.: +43 (0)664 584 6661 Ein herzliches Dankeschön!
Die Oberländer Rundschau

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Ausserfern!
Künftig erhalten über 90.000 Haushalte wöchentlich die aktuellsten News!
Die Oberländer Rundschau wurde 1978 gegründet.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

jetzt NEU: Jobs im Tiroler Oberland und Ausserfern Helle Köpfe aufgepasst!
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.