Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Reutte | Kultur | 16. Mai 2022 | Marlen Perl

Neuer Kunst-Hotspot im Lechtal

Der lichtdurchflutete Arbeitsplatz in der Kreativwerkstatt lädt Einheimische sowie Feriengäste zu künstlerischen Tätigkeiten ein. RS-Fotos: Perl
vorher
nachher
Feedback geben
REDAKTION
Reutte  Marlen Perl
TAGS
Kreativwerkstatt Holzgau Sylvia Glinka Lippa-Franze-Haus FacettenReich
Artikel teilen
Artikel teilen >

Kreativwerkstatt in historischem Gebäude bietet neben einer Ausstellung auch Kurse an

Am vergangenen Samstag, dem 14. Mai 2022, fand in Holzgau die Eröffnung von FacettenReich statt. Dabei lud Künstlerin Sylvia Glinka Interessierte in das denkmalgeschützte Lippa-Franze-Haus ein, um ihre Ausstellung zu besichtigen.
Von Marlen Perl.
VOM BAUERNHOF ZUR KREATIVWERKSTATT.
Der um 1794 erbaute Bauernhof im Herzen Holzgaus ist vielen durch die auffällige Außenfassade mit den noch gut erhaltenen Malereien bekannt. Bereits beim Durchschreiten des seitlich des Hauses befindlichen Stadeltores, das in die lichtdurchflutete Kreativwerkstatt führt, erhält man Einblick in die eindrucksvolle Ausstattung sowie die schöpferische Tätigkeit der Künstlerin. Durch die aufwändige und liebevolle Restaurierung des Stalls erfüllte sich die in Polen Geborene und in Deutschland Aufgewachsene den Traum, ihr Zuhause und ihre kreative Beschäftigung unter einem Dach zu vereinen. Doch die Aufwertung der einstigen „Tierunterkunft“ soll erst der Anfang von Sylvias Projekt sein. Dabei gilt es zu erwähnen, dass sie augenscheinlich nicht das Ziel verfolgt, das Objekt gänzlich zu erneuern bzw. zu modernisieren, sondern das Ästhetische, ja fast Magische des Alten künstlerisch in Szene zu setzen vermag.

KUNST IM BLUT.
Obwohl das Talent zum schöpferischen Handwerk bereits in ihren Kindertagen präsent war, entschied sich Sylvia zunächst für einen Beruf im Gesundheitswesen, den sie – laut eigenen Angaben – lange und gerne ausübte. Erst der Umzug in die Schweiz ließ ihre Liebe zur gestalterischen Tätigkeit erneut aufflammen. Dort zeigte sie ihr Können in diversen Ausstellungen und war dabei vor allem im Bereich der Portraitmalerei tätig. Die Liebe war es, die sie vor zwei Jahren schließlich in das Lechtal führte. Ursprünglich suchte sie dort nach einer Bleibe zur Miete, verfiel aber schließlich unerwartet dem Charme des Lippa-Franze-Hauses.

FACETTENREICH.
So viel lässt sich bereits nach den ersten Eindrücken der Eröffnungsfeier sagen: Der Name ist Programm. Sylvia präsentiert sich im Rahmen der Ausstellung mit ihren Werken als Tausendsassa. Von stilvollen Küchenutensilien über dekorative und aufwändig gestaltete Schalen, Vasen und Töpfe bis hin zu fotografieähnlichen Malereien wird im Haus Nr. 32 jedes einzelne Unikat perfekt in Szene gesetzt. So ist es wenig verwunderlich, dass am Samstag bereits nach wenigen Stunden erste „Reserviert“-Schilder an einigen Ausstellungsstücken angebracht waren. Sylvia ist auch bestrebt, ihr künstlerisches Handwerk weiterzugeben und bietet unterschiedliche (Schnupper-)Kurse an. Damit möchte sie ihre kreative Kunst interessierten Einheimischen näherbringen und Feriengästen an Schlechtwettertagen ein abwechslungsreiches Erlebnis bieten.
Mit der Umgestaltung und „Neuverwendung“ des Lippa-Franze-Hauses wurde den alten Gemäuern dieses über 200 Jahre alten Hofes neues Leben eingehaucht. Für Besitzerin Sylvia Glinka bedeutet es Heimat und Arbeitsplatz, für Holzgau und Umgebung ist es eine Bereicherung in Sachen Kunst.
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Völs Zams Kematen Landeck Günther Platter Ausgabe Reutte Mieming Ausgabe Telfs Tiroler Volksschauspiele Silz Eröffnung Telfs Zirl Konzert Chronik Oberperfuss Stift Stams medienfrische Jubiläum Wirtschaftsbund Ausgabe Imst So war es früher Anton Mattle Jakob Wolf Fußball
Nach oben