Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Artikel teilen
Artikel teilen >

Langlauf Schüler- und Jugendmeisterschaften

Acht Außerferner Athleten waren in Bad Mitterndorf dabei

Vom 1. bis 4. Februar war Bad Mitterndorf in der Steiermark Schauplatz der Österreichischen Schüler- und Jugendmeisterschaften im Langlauf. Für acht Athleten des Außerferner Bezirkskaders hieß es vergangene Woche daher: „Auf nach Bad Mitterndorf!“ , wo sich die Nachwuchsläufer mit Konkurrenten aus ganz Österreich messen konnten.
5. Feber 2024 | von Sabine Schretter
Acht Langläufer des Außerferner Bezirkskaders maßen sich in Bad Mitterndorf mit Konkurrenten aus ganz Österreich. Foto: Puntel
Bereits am Anreisetag, Donnerstag, dem 1. Februar, stand am Nachmittag der erste Wettkampf in Form eines Sprintbewerbs auf dem Programm. Bei strömendem Regen mussten sich die jungen Rennläufer über die anspruchsvolle Sprintstrecke kämpfen. Antonia Zoller (SC Tannheimer Tal), Alexander Steurer (SV Reutte) und Daniel Petrini (SV Reutte) schafften es bis ins Halbfinale, bis ins Finale hat es am Ende aber für keinen der Außerferner Athleten gereicht. Am Samstag, dem 3. Februar, lag der Fokus auf dem Klassik-Bewerb, wo je nach Altersklasse Laufstrecken zwischen 3 und 7,5 Kilometer zu absolvieren waren. Die Altersklasse Schüler I weiblich hatte 3 Kilometer  zu laufen, die Jungs dieser Altersklasse hatten eine 4,5 Kilometer lange Strecke zu bewältigen. Bei den Schülern II männlich waren 5 Kilometer und in der Jugendklasse I männlich waren 7,5 Kilometer das Maß aller Dinge. Bianca Steurer (SV Reutte) und Antonia Zoller (SC Tannheimer Tal) belegten die Plätze 7 und 9, Finn Schneider (SC Ehenbich)Platz wurde 17. Leni Deutsch (SC Breitenwang) landete auf Platz 26, Silvan Schneider (SC Tannheimer Tal) und Daniel Petrini (SV Reutte) sicherten sich die Plätze 12 und 14. Alexander Steurer (SV Reutte) konnte Platz 5 für sich verbuchen und Patrick Steurer (SV Reutte) landete auf Platz 4 in seiner Wertungsklasse.

Staffelbewerbe. Am Sonntag, dem 4. Februar, meinte es der Wettergott beim Staffelbewerb abermals nicht gut mit den jungen Athleten. Wie schon beim ersten Bewerb mussten sich die Läufer bei Regen  und sehr schwierigen Verhältnissen behaupten.
Ein Staffelteam bestand aus drei Läufern: Die ersten beiden Läufer hatten die Strecke in der klassischen Technik zu laufen, der dritte Starter des Teams ging im Skatingstil auf die Strecke. Das Team Tirol 4 mit Bianca Steurer (SV Reutte), Antonia Zoller (SC Tannheimertal) und Hannah Danzl (SV Erpfendorf/Wald) belegte Platz 8 in der Schülerwertung weiblich. Leni Deutsch (SC Breitenwang) war Teil des Staffelteams Tirol 3, wo sie mit Sophia Nitsch und Emilia Todeschini (beide Nordic Team Absam) Platz 12 errreichte. Finn Schneider (SC Ehenbichl) ging in einer Mixed-Staffel mit zwei Burschen aus Kärnten an den Start und belegte Platz 15 mit seinem Team. In der Staffel Tirol 1 Schüler männlich konnten sich Alexander Steurer (SV Reutte), Silvan Schneider ( SC Tannheimertal) und Daniel Petrini (SV Reutte) den 4. Rang sichern.
In der Klasse Jugend männlich belegte das Team mit Patrick Steurer (SV Reutte), Tobias Moser (LRC Lienz) und Anton Salcher (TSU Obertilliach) ebenfalls Platz 4. Platz 8 in der Jugendstaffel war für Joseph Schmid (SV Reutte) Paul Salcher (Union Raika Obertilliach) und Mael Niedhart (Sportverein Innsbruck-Bergisel) das Endergebnis.

Feedback geben

Feedback abschicken >
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.