Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Reutte | Sport | 1. August 2022 | M. Färber

Mit VEREINten Kräften

Mit VEREINten Kräften
Die Tennisanlage in Pflach als eine der schönsten in Tirol. RS-Foto: Färber
Feedback geben
REDAKTION
Reutte  M. Färber
TAGS
Jubiäum Tennisclub Pflach 50 Jahre
Artikel teilen
Artikel teilen >

Das 50jährige Bestehen des Tennisclubs Pflach (TC Pflach) ist Anlass, sich mit seiner Geschichte im Besonderen, aber auch mit dem Außerferner Vereinsleben im Allgemeinen auseinanderzusetzen

Am Abend des 23. Juli fand im Kulturhaus Pflach der Festakt zum 50. Geburtstag des TC Pflach statt. Im Beisein von zahlreichen Ehrengästen, Mitgliedern und Sportfreunden feierte man bei einem geselligen Zusammensein dieses Jubiläum.
Von M. Färber.
HAPPY BIRTHDAY.
Viele Mitglieder und Ehrengäste, unter ihnen Bürgermeister Karl Köck, Mag. Karlheinz Wex, Präsident der Sport- und Bergfreunde Pflach, TTV Vizepräsident Wolfgang Winklehner, der ASVÖ Vizepräsident Bruno Weilharter sowie Vertreter der befreundeten Tennisclubs im Außerfern und im nahen Allgäu waren erschienen, um diesen denkwürdigen Geburtstag zu feiern. Obmann Manfred Walch führte in seiner Rede durch die wechselvolle Geschichte des TC Pflach. Die Feier wurde musikalisch umrahmt und von einem Buffet in geselliger Runde beschlossen.

VON DER VISION ZUR WIRKLICHKEIT.
Federführend für die Gründung des TC Pflach war in den frühen Siebzigern des vergangenen Jahrhunderts der geschäftsführende Obmann der Sport- und Bergfreunde Pflach Paul Schuler. Er hatte die Vision, das Tennisspielen auch in seiner Heimatgemeinde populär und für jedermann erschwinglich zu machen. Hartnäckig und konsequent trotzte er manchem „Gegenwind“, um 1971 dann endlich den Baubeginn von zwei Tennisplätzen durchzusetzen. Es folgten in Eigenregie ein Humusabbau von 3500 qm sowie die Aufschüttung auf rund ein Meter Höhe, was damals als hochwassersicheres Niveau galt. 1975 fanden die ersten Vereinsmeisterschaften statt, ein Jahr später trat der Verein dem TTV bei und schrieb Erfolgsgeschichte. 1981 wurde die Anlage um einen dritten Sandplatz erweitert und im folgenden Jahr das neue Clubheim bezogen.

NICHT AUFGEBEN!
1999 und 2005 verwüsteten zwei verheerende „Jahrhunderthochwasser“ die Anlagen des TC Pflach. Zweimal stand man kurz hintereinander vor dem buchstäblichen  „Aus“. Nur der gemeinsame Zusammenhalt und das Engagement aller Vereinsmitglieder ermöglichten eine „Auferstehung“. Doch damals zeigte sich, was ein Miteinander möglich machte. Im Frühjahr 2006 wurden die inzwischen vier Sandplätze wieder Instand gesetzt und die Gas- und Warmwasseranlage im Clubheim fertig gestellt. Schon bald präsentierte sich die Anlage des TC Pflach als eine der schönsten und gepflegtesten Tirols. An dieser Stelle sei vor allem Herrn Wolfgang Schottenhamml gedankt, der sich jahrzehntelang als Platzwart der Sportanlagen annahm. 2015 starb Ehrenobmann Paul Schuler. Er hinterließ einen wohlbestellten TC Pflach, der inzwischen 121 Mitglieder zählt, darunter 36 Jugendliche.

VIEL VEREINTES AUSSERFERN.
Was lehrt uns das 50jährige Bestehen des TC Pflach?: Mit VEREINten Kräften ist auch das scheinbar Unmögliche möglich. Im Bezirk Reutte sind derzeit 531 eingetragene Vereine aktiv. Sie alle schaffen Räume des Miteinanders, unabhängig von Alter, Bildung oder sozialer Zugehörigkeit. Besonders in kleineren Gemeinden tragen sie zur Förderung des Gemeinwesens und zum Erhalt von kulturellen Traditionen bei. Vereine bieten die Möglichkeit sich mit Gleichgesinnten auch nach Feierabend regelmäßig zu treffen und auszutauschen. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs zeichnete sich in Österreich ein wahrer Gründungsboom von Vereinen ab. Dieser spiegelt den Beginn der Freizeit- und Konsumgesellschaft wieder. Seit 1960 hat sich die Anzahl der österreichischen Vereine verdreifacht, wobei die Corona Pandemie vor allem den Sportvereinen (vorübergehend) einen starken Mitgliederrückgang bescherte. Wie auch immer: Vereinsleben ist eine gute Sache und das Beste daran ist ständig ein Miteinander und Füreinander zu erleben.
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Telfs Sautens Tiroler Volksschauspiele Internationaler Feuerwerbewerb St. Leonhard im Pitztal Ischgl Seefeld Chronik Ausgabe Reutte ÖVP Bezirk Imst Lechtal Tourismus Reutte Ökologisierung ÖGB Polling großer Wegerich Almwirtschaft Ausstellung Vernissage Margarete Maultasch So war es früher Monster und Margarete Landeck Ötztal
Nach oben