Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Reutte | Sport | 19. Oktober 2020 | Albert Unterpirker/Alexander Schwarzl

Tiroler Zugspitze gegen Telfs chancenlos

Tiroler Zugspitze gegen Telfs chancenlos
SV Reutte II ist mit neuem Coach auf Erfolgskurs.
LESERMEINUNG
REDAKTION
Reutte  Albert Unterpirker/Alexander Schwarzl
TAGS
1. Klasse West SV Telfs 1b FC Zugspitze FC Nasserreith SV Reutte II
Artikel teilen
Artikel teilen >

Coach mit Top-Einstand - Reutte II holt 2 Siege in 2 Spielen

Mit dem Tabellenzweiten, dem SV Telfs 1b, war ein schwerer Gegner zu Gast in Ehrwald und die Gastgeber zeigten gleich von Beginn an, wer an diesem Tag das Sagen auf dem Platz hat.
Von Alexander Schwarzl.
Zugspitze : SV Telfs 1b - 1:4 (0:2) Der SV Telfs 1b dominierte das Spielgesehen, ließ den Ball laufen, war spritzig und machte dem FC Tiroler Zugspitze das Leben schwer. Nach einem Ballgewinn in der 17. Spielminute nahm sich Macel Haselwanter auf Seiten von Telfs ein Herz und hämmerte den Ball aus 40 Metern unhaltbar zum 0:1 in die Maschen.
Der SV Telfs 1b ließ nicht locker und setzte den FC Tiroler Zugspitze weiter unter Druck, nach einem weiteren Ballgewinn kurz vor der Halbzeitpause ging es schnell und Telfs spielte über den Flügel nach vorn und erhöhte auf 0:2. Nach dem Seitenwechsel änderte sich wenig am Spielgesehen, der FC Tiroler Zugspitze hielt kämpferisch dagegen, doch spielerisch hatten die Gäste klar das Sagen. 
Mit zwei weiteren Treffern zog der SV Telfs 1b davon und führte komfortabel mit 0:4. In der 72. Spielminute sorgte Marco Schatz für den 1:4 Ehrentreffer auf Seiten des FC Tiroler Zugspitze, mehr war an diesem Tag nicht drin und die Schmid-Elf musste sich klar und deutlich mit 1:4 geschlagen geben. 
„Die Gäste aus Telfs waren einfach die spielerisch bessere Mannschaft, für mich ist Telfs auch der Titelfavorit in der 1. Klasse West. Wir konzentrieren uns bereits auf das 6-Punkte-Spiel kommendes Wochenende auswärts in Ried“, bilanzierte Trainer Marco Schmid das verlorene Heimspiel.
 
Tiroler Zugspitze gegen Telfs chancenlos
Philipp Winkler (blau) leitet hier einen Angriff für Reutte ein. RS-Foto: Unterpirker
Von Albert Unterpirker.
FC Nassereith – SV Reutte II, 1:3 (1:1) Innerhalb von nur einer Woche sicherte sich Reutte II ganze sechs Punkte in der Meisterschaft. Für Neo-Coach Predrag Bukarica hätte der Einstand nicht besser verlaufen können. 
Tore für Reutte: E. Kocak (25.), E. Alan (60.), M. Djedovic (85.). Nächstes Spiel: SV Reutte II – FC Sellraintal, Samstag, 24.10., 13:30 Uhr. 
Was für ein Einstand für Predrag Bukarica, zweites Spiel, zweiter Sieg (nach dem 3:2 im Nachtrag gegen Ried). Und erster Sieg im ersten Auswärtsspiel! „Die Jungs haben von Anfang an unser taktisches Konzept umgesetzt, wir waren die klar bessere Mannschaft – und es ist nicht selbstverständlich in Nassereith drei Punkte zu holen!“ Bukarica zollt seiner Mannschaft mächtig Respekt. „Die erste Halbzeit war ausgeglichen und in der zweiten Halbzeit waren wir die klar spielbestimmende Mannschaft, die etliche Chancen herausspielte.“ Muss man Sellraintal auch besiegen? Der Trainer schmunzelt? „Versprechen können wir es nicht, aber wir müssen es wieder erkämpfen – und wir werden uns gut vorbereiten!“
 
Die Oberländer Rundschau

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Ausserfern!
Künftig erhalten über 90.000 Haushalte wöchentlich die aktuellsten News!
Die Oberländer Rundschau wurde 1978 gegründet.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

jetzt NEU: Jobs im Tiroler Oberland und Ausserfern Helle Köpfe aufgepasst!
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.