Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Telfs | Chronik | 7. Juni 2021 | Gebi G. Schnöll

Freie Fahrt für Tram nach Völs nicht vor 2026

Freie Fahrt für Tram nach Völs nicht vor 2026<br />
So sieht der Plan für die Trassenführung von der „Technikerstraße“ über den Inn bis zum Bahnhof Völs aus.  Grafische Darstellung: IVB
Ihr/Dein Draht zur Redaktion
REDAKTION
Telfs  Gebi G. Schnöll
TAGS
Bahnhof Völs Regionalbahnlinie 5 Innsbrucker Verkehrsbetriebe
Artikel teilen
Artikel teilen >

Verlängerung der Regionalbahnlinie 5 von Innsbruck-Lohbach bis zum Bahnhof Völs wird 70 Millionen Euro kosten

Wie die RUNDSCHAU bereits ausführlich berichtete, soll die Regionalbahnlinie 5, die derzeit von Innsbruck bis zur „Technikerstraße“ im Westen der Stadt verkehrt, in den nächsten Jahren bis zum Bahnhof Völs verlängert werden. Harald Muhrer, Chefplaner bei den „Innsbrucker Verkehrsbetrieben“ (IVB), stellte kürzlich das 70 Millionen Euro teure Projekt vor, das vor allem Pendlern aus dem Oberland den Weg in die Landeshauptstadt erleichtern wird.
Von Gebi G. Schnöll

Der Bahnhof Völs könnte schon bald ein Knoten für die Pendler aus dem Oberland werden. IVB-Chefplaner Harald Muhrer gab kürzlich dem Völser Gemeinderat Einblick in die Projektpläne für die Verlängerung der Regionalbahnlinie 5 von der „Technikerstraße“ in Innsbruck-Lohbach bis zum Völser Bahnhof. Um 2,4 Kilometer soll die IVB-Regionalbahnlinie 5 verlängert werden. Auf rund 70 Millionen Euro werden sich die Projektkosten belaufen. Die Streckenverlängerung nach Rum, die derzeit in der Bauphase ist, wird weit weniger kosten. „Drei neue Bahnbrücken braucht es für die Verlängerung der Strecke von der Technik-Uni bis zum Völser Bahnhof. Solche Bauwerke verschlingen eine Menge Geld“, nennt Muhrer den Hauptgrund für die hohen Realisierungskosten. Geplant seien vorerst vier Haltestellen:  Nämlich am Parkplatz des ehemaligen „Gasthof Kranebitten“, beim „Elektromarkt Schuler“, beim Ausgang der Bahnhofsunterführung und bei der Kreuzung „Kranewitterstraße/Landesstraße“ in Völs. Bei den IVB glaubt man, dass die Verlängerung der Regionalbahnlinie 5 vor allem für die Pendler aus dem Oberland interessant sein wird. Wann das Verlängerungsprojekt startet, kann Harald Muhrer noch nicht sagen. „Derzeit befinden wir uns in der Detailplanungsphase, in die auch die Stadt Innsbruck und die ÖBB eingebunden sind!“ 

Bahnhofsumbau. Rund zehn Millionen Euro  werden in den nächsten Jahren auch in den Bahnhof Völs investiert, der barrierefrei um- und ausgebaut wird. Auch eine „Park & Ride“- sowie eine „Bike & Ride“-Anlage sind geplant. ÖBB-Pressesprecher Christoph Gasser-Mair rechnet damit, dass der Bahnhof Völs um 2025 herum zukunftsfit umgestaltet wird. IVB-Chefplaner Harald Muhrer kann sich vorstellen, dass die Verlängerung der Regionalbahnlinie 5 Ende 2026 abgeschlossen werden könnte. „Auf den Harterhofgründen in Hötting-West soll ein neues Siedlungsgebiet entstehen, das mit einer eigenen Haltestelle an die Regionalbahnlinie 5 angeschlossen werden soll. Derzeit laufen mit der Stadt Innsbruck die Verhandlungen. Sollten diese bis Jahresende abgeschlossen sein, käme das dem Projektstart entgegen“, so Muhrer.  
Freie Fahrt für Tram nach Völs nicht vor 2026<br />
Die Regionalbahnlinie 5 soll in ein paar Jahren Völs anfahren. RS-Foto: Schnöll
Ihr/Dein Draht zur Redaktion

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Ausserfern!
Über 91.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Ausserfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Bürgermeister Werner Frießer Hannes Metnitzer SV Reutte Zweigverein Leichtathletik Telfs Rücktritt Ötztal Bezirk Außerfern TC Telfs Tennis Öffnung Nauders Hannes Staggl Zams Sonnwendfeuer Imst Tourismus Haiming Ausgabe Imst Österreichische Meisterschaft Landeck Stefan Weirather Zugspitz Arena Bär Seefeld Herz-Jesu-Feuer Wolf
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.