Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Telfs | Kultur | 2. Juni 2020 | Beatrice Hackl

Ein Sommer voller Kultur- und Kinovergnügen

Ein Sommer voller Kultur- und Kinovergnügen
Eventreigen vom 3. Juli bis 29. August: Nina Hartmann, „Bluatschink“, Roland Düringer und Gabriel Castañeda gestalten vier der elf Liveabende im oder auch vor dem „RathausSaal“ Telfs. Fotos: Veranstalter/Marie-Christin Wolf/Andrea Sojka/Andreas Schalbe
FEEDBACK
REDAKTION
Telfs Beatrice Hackl
TAGS
Ausgabe Telfs Kultursommer Corona Christian Santer
Artikel teilen
Artikel teilen >

Eventreigen mitten im Zentrum der Marktgemeinde: Elf Liveabende, acht Kinofreitage und sechs Kindervorführungen

Und er findet doch statt, der Telfer Kultursommer. Aufgrund der Corona-Krise wurde der gesamte Kultur- und Eventbereich auf Null heruntergefahren. Nichtsdestotrotz wurde und wird hinter den Kulissen fortlaufend auf Hochtouren gearbeitet und an neuen Konzepten gefeilt. Zunächst entwickelte und plante Christian Santer ein Autokino-Format, das sich schlussendlich in einen bunten Eventreigen mitten im Zentrum der Marktgemeinde verwandelte. Im Zeitraum vom 3. Juli bis zum 29. August werden Konzerte, Kabaretts, Lesungen und Kinoerlebnisse im oder auch vor dem „RathausSaal Telfs“ für ein Kultur- und Leinwandvergnügen vom Feinsten sorgen.
Von Beatrice Hackl

„Die Event- und Kulturbranche leidet massiv. Diese Bereiche sind als Erste in die Krise hinein und werden als Letzte wieder rauskommen“, weiß Christian Santer, er gilt als Mastermind der Telfer Veranstaltungszentren und des Vereins „Telfs lebt“. Viel Herzblut und Leidenschaft fließen seit jeher in seine Arbeit. Diese Motivation gepaart mit Kreativität sorgte für die Entwicklung neuer Konzepte, die nun ein „Kultur-Kino-Zentrum“ rund um den „RathausSaal“ ermöglichen. Kooperationen mit der Bücherei Telfs, dem „Rasta Hill“-Kulturverein, den Tiroler Volksschauspielen und vielen heimischen Künstlern – wie Nina Hartmann, Jesse Grande und viele mehr – fügen sich zu einem ebenso bunten wie unterhaltsamen Eventreigen zusammen. Die für den diesjährigen Sommer in der Kuppelarena fixierten Konzerthighlights der „Söhne Mannheims“ und des Hill-Vibes-Reggae-Festivals mit „Gentleman“ konnten glücklicherweise recht schnell verbindlich für 2021 umgebucht werden.

NEUE WEGE FÜHREN INS NEUE ZENTRUM. „Wir wollen lieber Menschen im Zentrum als Autos“, erklärt Christian Santer den Leitgedanken des neuen Eventformats. Dass man auch im Event- und Kulturbereich in solch speziellen Zeiten mit unzähligen Absagen und Verschiebungen kreative neue Lösungen braucht, war schnell klar und beschlossen. So wurde unter dem Titel „Kuppel on the Wall“ in kurzer Zeit ein eigenes Autokino-Format mit insgesamt 25 Abenden in der Kuppelarena des „SportZentrums“ konzipiert. Neben klassischem Kino für Jung und Alt waren in diesem Programm auch Konzerte, Kabarettabende und eine Lesung vorgesehen, immer unter der Prämisse, möglichst vielseitig mit den heimischen Betroffenen der Krise zusammenzuarbeiten. Bereits einen Tag nach dem „Go“ durch die ARGE Region Telfs Marketing (Gemeinde, Tourismusverband, Inntalcenter und Kaufmannschaft) änderten sich durch die aktuelle Lockerungsverordnung der Bundesregierung zum Thema Veranstaltungen allerdings viele wichtige Parameter zur Durchführung von Events im Sommer 2020. Flexibel entschied man sich daher, das geplante Programm – natürlich mit entsprechenden Sicherheitsabständen und Hygienemaßnahmen – lieber vor rund 200 Menschen als vor 60 Autos zu präsentieren. Der bunte Eventreigen übersiedelt nun also in den „RathausSaal“ und in das Ortszentrum. 

LIVEKULTUR UND HEIMISCHE GASTRONOMIE. Ab Anfang Juli wird so noch verstärkt für mehr Frequenz im neu gestalteten Zentrum und am Wallnöferplatz gesorgt. Einheimische und Gäste sollen die Möglichkeit bekommen, auch 2020 Livekultur zu genießen, zusätzlich die heimische Gastronomie besser kennenzulernen und so Telfs als dynamische, moderne Gemeinde zu erleben. „Erfreulicherweise konnten wir auf die jeweiligen Veränderungen unbürokratisch reagieren. An dieser Stelle, ein großes Danke an die Gemeinde. Das neue Konzept beinhaltet Konzerte, Kabaretts, Lesungen und Kinoerlebnisse. Vom 3. Juli bis zum 29. August wird jeden Samstag ein Liveact geboten und zwar im oder auch vor dem ,RathausSaal‘, je nach Wetterlage. Die Freitage haben wir zu den neuen Kinotagen auserkoren. Am Nachmittag, um 15 Uhr, findet ein Kinderkino statt und am Abend können sich Erwachsene, beispielsweise nach dem Besuch eines Restaurants durch die große Leinwand in andere Welten entführen lassen“, berichtet Santer. Mit den Tiroler Volksschauspielen ist der Telfer Theatersommer der Corona-Krise zum Opfer gefallen. Das kulturelle Großereignis musste für dieses Jahr abgesagt werden. Am eigentlichen Premierenabend, dem 31. Juli, wird das Programm im „RathausSaal“ den Volksschauspielen Tribut zollen.

MONATSMARKT „LIGHT“. Auch auf den Monatsmarkt muss nicht verzichtet werden. Dieser wird ab Juli wieder im Zentrum stattfinden. „Den Monatsmarkt wird es in abgespeckter Version geben, ohne dadurch den beliebten Marktcharakter zu verlieren. Anstatt der gewohnten 50 Standler wird es diesen Sommer 30 Standler und eine ‚Besucherführung‘ geben“, betont Santer, der mit seinem unermüdlichen Einsatz und den Events für positive Aussichten sorgt. Weitere Informationen auf: www.telfs.eventsuche.com
Ein Sommer voller Kultur- und Kinovergnügen
Christian Santer gilt als Telfer Veranstaltungs-Mastermind bzw. agiert er offiziell als Leiter der Sport- und Veranstaltungszentren Telfs.RS-Foto: Hackl
Die Oberländer Rundschau

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Ausserfern!
Künftig erhalten über 90.000 Haushalte wöchentlich die aktuellsten News!
Die Oberländer Rundschau wurde 1978 gegründet.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

jetzt NEU: Jobs im Tiroler Oberland und Ausserfern Helle Köpfe aufgepasst!
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.