Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Telfs | Politik | 24. August 2022 | Gebi G. Schnöll

ÖVP zieht mit dynamischem Team in die Wahl

ÖVP zieht mit dynamischem Team in die Wahl<br />
Iris Zangerl-Walser (l.) hat gute Chancen auf einen Sitz im Tiroler Landtag, die Telfer Vizebürgermeisterin Cornelia Hagele hat wohl einen fixen Platz. Fotos: ÖVP Tirol/privat
Feedback geben
REDAKTION
Telfs  Gebi G. Schnöll
TAGS
ÖVP Iris Zangerl-Walser Cornelia Hagele Tiroler Landtag
Artikel teilen
Artikel teilen >

Zirler Vizebürgermeisterin nimmt auf Landesliste achten Platz ein und hat gute Chancen auf einen Landtagssitz

VP-Landesparteiobmann LR Anton Mattle hat vorletzten Montag dem Landesparteivorstand die Kandidaten für die Landesliste der Tiroler Volkspartei vorgelegt. – Die Liste birgt auch eine Überraschung: An achter Stelle ist nämlich die Zirler Vizebürgermeisterin Iris Zangerl-Walser gereiht. Sie könnte also ihr Ticket für den Tiroler Landtag bereits gelöst haben. Gleich wie die Telfer Vizebürgermeisterin Cornelia Hagele, die auf der VP-Bezirksliste Innsbruck-Land hinter VP-Bezirksobmann Johannes Tratter an zweiter Stelle gereiht ist. Sophia Kircher aus Götzens (Listenplatz 3) und Andreas Kirchmair aus Birgitz haben ebenfalls beste Chancen auf einen Sitz im Tiroler Landtag.
Von Gebi G. Schnöll

Landesparteiobmann LR Anton Mattle hat vorletzten Montag  dem Landesparteivorstand die Kandidaten für die Landesliste der Tiroler Volkspartei vorgelegt. „Als Landesparteiobmann war es mir besonders wichtig, mein Team auf der Landesliste selbst auszuwählen und insbesondere jungen Polit-Talenten und inhaltlichen Experten eine Chance zu geben. Die ersten 15 Kandidaten bilden ein junges dynamisches Team, dahinter unterstützen uns Menschen aus allen gesellschaftlichen Gruppen“, freut sich LR Anton Mattle über den Zuspruch im Parteivorstand. Der Landesparteiobmann machte in der Sitzung klar, dass er mit seinem Team keine Experimente eingehen, sondern den Tirolern ein personelles Angebot machen wolle, auf das sich Land und Leute auch in den kommenden fünf Jahren verlassen können.

Mattle optimistisch. Auf der Landesliste sind einige bekannte, aber auch viele neue Gesichter zu finden. Wie bereits bekannt, kandidiert hinter Mattle die Tiroler Landtagspräsidentin und Außerfernerin Sonja Ledl-Rossmann, gefolgt vom Jung-Bürgermeister und designierten AAB-Landesobmann Dominik Mainusch. Auf Platz vier und fünf kandidieren die Landtagsvizepräsidentin und Obfrau der Jungen Volkspartei, Sophia Kircher, sowie der Tourismussprecher Mario Gerber. Platz sechs nimmt LR Annette Leja ein, die im vergangenen Jahr die Gesundheitsagenden übernommen hat. Dominik Traxl kandidiert für die Jungbauernschaft/Landjugend auf Platz sieben. Für Mattle ein klares Zeichen für die jungen Menschen in unserem Land, den ländlichen Raum und die bäuerliche Bevölkerung sowie deren wertvollen gesellschaftlichen Beitrag, den die Landjugend und die Jungbauernschaft in den Tiroler Gemeinden leisten. Auf Platz acht kandidiert mit der Zirlerin Vizebürgermeisterin Iris Zangerl-Walser eine erfahrene Kommunalpolitikerin, Dahinter sind noch etliche andere dynamische Kandidaten gereiht.  „Die Tiroler Volkspartei hat den Anspruch, die gesamte Gesellschaft und das ganze Land abzudecken. Mit dem Reißverschluss-System ermöglichen wir es vielen motivierten Frauen, in die Politik einzusteigen. Mit Kandidaten von Holzgau, über Innsbruck bis nach Oberlienz ist jeder Tiroler bei uns vertreten. Und durch die breite berufliche Palette in unserem Team ist uns die inhaltliche Expertise gewiss“, stellt sich LR Mattle hinter sein Team und dankt jedem einzelnen für die Bereitschaft, sich für und in die Tiroler ÖVP einzubringen. Das Spitzenteam hinter Toni Mattle (Listenplätze 2 bis 15) hat einen Altersdurchschnitt von 40 Jahren. Auch die hinteren Listenplätze unterstreichen den verlässlichen und stabilen Kurs, auf den der Landeshauptmann-Kandidat setzt. Auf dem symbolischen 72. Platz findet sich beispielweise die frühere Innsbrucker Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer, die sich ganz klar hinter die ÖVP und LH-Kandidat Anton Mattle stellt. Sie begründet ihre Kandidatur damit, dass sie sich eine bürgerliche Kraft für Tirol wünscht und Anton Mattle als verlässlichen Politiker mit Handschlagqualität unterstützen will.

Dynamisch und engagiert. Die Bezirksliste Innsbruck-Land wird vom derzeitigen Landesrat Johannes Tratter angeführt. An zweiter Stelle ist die Telfer Vizebürgermeisterin Cornelia Hagele gereiht, die bereits einen Sitz im Tiroler Landtag hat und diesen wohl verteidigen wird. Insider sprechen Hagele auch gute Chancen zu, dass sie den Sprung in die nächste Landesregierung schaffen könnte. Auf Listenplatz drei ist Florian Riedl gereiht, den vierten Listenplatz nimmt die Götznerin Sophia Kircher ein, an fünfter Stelle befindet sich Andreas Kirchmair aus Birgitz, dahinter sind Anneliese Junker aus Rinn, Daniel Stern aus Mieders und Viktoria Kapferer aus St. Sigmund i. Sellrain gereiht. Die weiteren Kandidaten sind in ansteigender Reihenfolge Andreas Giner aus Thaur, Heidi Bacher aus Vals, Robert Lechner aus Wattens, Susanne Sponring aus Kolsass und der Völser Benjamin Nösslinger-Ties. Mit dabei ist auch Patrick Weber aus Oberperfuss, der auf der Bezirksliste an 17. Stelle gereiht ist.
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Günter Salchner Ausgabe Reutte Lumagica Ehrenberg Nassereith Ried Sautens Ausstellung Wolfgang Winkler Arzl „KIWI“-Medaille „Spezi Jazz“ Kraftwerk Kaunertal Nikolaus Imst Steeg So war es früher Tiwag Cäcilienfeier Gramais Werner Friedle Gemeinde Landeck Ötztaler Feuerteufel Chronik „Von der Hochalm zum Lehrerpult“
Nach oben