Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Telfs | Sport | 6. September 2021 | Alex Dosch

Das Duell zweier Überraschungsteams

Das Duell zweier Überraschungsteams<br />
Michael Schennach und seine Telfer (hier beim 2:3 gegen Wörgl) marschieren in der Liga vorne weg. Fotos: sportszene.tirol
Ihr/Dein Draht zur Redaktion
REDAKTION
Telfs  Alex Dosch
TAGS
FC Wacker Innsbruck Telfs
Artikel teilen
Artikel teilen >

Telfs empfängt die zweite Mannschaft des FC Wacker Innsbruck

Nach mehr als einem Drittel des Grunddurchgangs befinden sich sowohl Telfs – souveräner Spitzenreiter mit mittlerweile vier Zählern Vorsprung – als auch die Amateure des FC Wacker in der oberen Tabellenhälfte. Eine Tatsache, mit der man zu Saisonbeginn nicht zwingend rechnen durfte.
Von Alex Dosch

SV TELFS – FC WACKER INNSBRUCK II, Sonntag, 12. September, 17.00. Während Telfs nach dem jüngsten 5:2 in Fügen weiter von der Tabellenspitze lacht, holten die Schwarz/Grünen in Schwaz ein respektables Unentschieden. Das 2:2 war das siebte ungeschlagene Spiel (drei Siege, vier Remis) in Folge. In den Duellen der Vorsaison blieben die Säbelzahntiger ohne Sieg. Einer 1:3-Auswärtsniederlage folgte ein 1:1 zuhause. „Das ist eine junge Truppe, die topfit ist und vorne zwei brutal schnelle Spieler hat. Und wenn du sieben Spiele hintereinander nicht verlierst, sagt das schon einiges aus. Das wird, wie jedes andere Spiel in dieser Liga auch, eine Partie auf Biegen und Brechen“, ist Trainer Werner Rott mit der Spielansetzung durchaus glücklich. „Gut, dass wir erst am Sonntag spielen. So können die Burschen mal durchschnaufen.“ 
Eine Ruhephase, die nach der jüngsten „englischen Woche“ durchaus notwendig ist. Denn sowohl die Partie unter der Woche gegen Wörgl (2:3) als auch das Gastspiel in Fügen kosteten eine Menge Kraft. Mit dem 5:2-Erfolg im Zillertal bauten Schennach & Co. die ohnehin sensationelle Tabellenführung auf satte vier Zähler aus. Dabei begann die Partie nicht nach Wunsch. „Eigentlich haben wir ganz gut begonnen, haben aber dann denselben Fehler begangen wie im Cup vor zwei Monaten (Telfs verlor im Achtelfinale mit 4:6, Anmerk.). Wir waren einfach zu ungeduldig. Aber im Gegensatz zum Cupspiel hat die Mannschaft direkt reagiert und anders agiert.“ Ein Indiz dafür, welchen Reifeprozess die Rott-Elf derzeit durchläuft. „Genau dieses an Fehlern wachsen, das reifer werden, hat vielleicht heute den Unterschied ausgemacht. Denn Fügen wird oft kleiner gemacht als es ist. Das ist eine starke Truppe mit einer brutalen Offensive.“
Eine Offensive, die die Säbelzahntiger in Durchgang zwei allerdings völlig unter Kontrolle hatten. „In der zweiten Halbzeit waren wir von Beginn an dominant, haben das Spiel komplett in die gegnerische Hälfte verlegt und sind bis  zum Schluss aktiv geblieben. Das 2:1 durch Can (Can Alak, Anmerk.) war dann die Vorentscheidung.“ Wie überhaupt der Neuzugang aus Zirl mit einem Viererpack der Mann des Spiels war. Für Rott geht trotz hervorragender Einzelleistungen das Kollektiv dennoch über alles. „Natürlich leiten Spieler wie Can oder Gustl (Michael Augustin) unser Spiel. Aber es geht immer nur über eine gute Mannschaftsleistung.“              Michael Schennach und seine Telfer (hier beim 2:3 gegen Wörgl) marschieren in der Liga vorne weg. Fotos: sportszene.tirol

Die Spiele der 8. Runde: Fügen – Telfs 2:5 (1:1). Tore: Gschösser (8.), Kohler (85.); Alak (19., 58./Elfmeter, 68., 70.), Augustin (60.). Tirol Amateure – Kufstein 1:2 (1:1), Imst – Reichenau 2:0 (0:0), Wacker Innsbruck II – Schwaz 2:2 (2:2), Wörgl – Kitzbühel 1:3 (1:1), SVI – Hall 0:0 (0:0). 
Die Spiele der 7. Runde: Telfs – Wörgl 2:3 (0:1). Tore: Perstaller (73.), Alak (79., Elfmeter); Margic (42.), Schöpf (77.), Auböck (88.). Hall – Reichenau 2:1 (1:1), Kufstein – SVI 5:2 (2:2), Kitzbühel – Schwaz 0:1 (0:0), Tirol Amateure – Wacker Innsbruck II 2:2 (1:1), Imst – Fügen 1:3 (0:0). 
Das Duell zweier Überraschungsteams<br />
Can Alak traf gegen Fügen vierfach.
Ihr/Dein Draht zur Redaktion

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Ausserfern!
Über 91.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Ausserfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Sonja Ledl-Rossmann Günter Salchner e5 Zirler Elias Schneitter Lehrlinge Sautens Wolfgang Winkler Ötztal Tourismus Joachim Weirather Zusammen Helfen Erwin Reheis Zirl Regina Karlen Ötztaler Alpen Kematen SPG Prutz/Serfaus Telfs Bürgermeister Rudolf Häusler SC Breitenwang Ausgabe Imst SV Zams Stift Stams Ausgabe Reutte Landeck Ötzi
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.