Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Artikel teilen
Artikel teilen >

FarbMixDur 2.0

Klienten von pro mente stellen in der Arbeiterkammer aus

Bei der Ausstellungseröffnung in der Arbeiterkammer Reutte am Freitag, dem 10. November, wurden Werke von Klienten von pro mente präsentiert, die im Zuge von Betreuungsangeboten erstellt wurden.
13. November 2023 | von Von Maria Kofelenz
Beate Wacker, Regina Luttinger, Sabine Knittl, Sabine Minnelli, Silke Weinbuch, Christa Schmid und Monika Wachter (v.l.) freuen sich über die farbenfrohe Ausstellung der pro mente-Klienten. RS-Fotos: Maria Kofelenz
Von Maria Kofelenz

Die Ausstellung mit dem Titel „FarbMixDur 2.0“ zeigt Werke, die von pro mente-Klienten im Zuge von malerischen und bildhauerischen Angeboten erstellt wurden. Die Ausstellung zeigt viele verschiedene Kunstformen – man findet Malereien, Schnitzereien, Gesticktes, Gefilztes, Mosaike und vieles Weitere. Das Angebot dieser kreativen Treffen wurde vor 17 Jahren von Daniel Praxmarer ins Leben gerufen, einem von zehn Mitarbeitern von pro mente. Die Klienten von pro mente kommen aus ganz unterschiedlichen Lebensumständen und aus allen Altersklassen. Während sich viele künstlerisch betätigen, nehmen Klienten auch an anderen Aktivitäten, wie Bogenschießen oder Kochen teil.
Pro mente Tirol bietet Beratungs-angebote und Betreuungsleistungen für Menschen mit psychischen Krisen und Erkrankungen. Die Angebote richten sich nach den Bedürfnissen der Betroffenen, setzen an deren Ressourcen an und sind bedarfsgerecht gestaltet. Wichtig bei dieser Arbeit ist der Aufbau einer Vertrauensbasis, begleitet vom wertschätzenden Umgang zwischen Klienten und Fachpersonal auf Augenhöhe.
Die Eröffnung der Ausstellung „FarbMixDur 2.0“ wurde von der Musikgruppe PM Singkreis musikalisch umrahmt. Zum Abschluss der Vernissage sang die Gruppe ein interaktives Musikstück. Die Werke der pro mente-Klienten sind bis zum 8. Dezember zu sehen und können auch käuflich erworben werden.
FarbMixDur 2.0
Die Klienten erstellten viele farbenfrohe Werke, darunter waren einige praktische Dinge, aber auch Spielsachen zu finden.

Feedback geben

Feedback abschicken >
Nach oben