Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Artikel teilen
Artikel teilen >

Kultur pur

Kulturforum Breitenwang präsentierte Programm 2024

Vielfältig – nie alltäglich – immer besonders. Das Motto des Kulturforums Breitenwang ist auch 2024 mehr als nur Programm. Man darf sich auf eine abwechslungsreiches Kultur- und Filmjahr freuen, das Vielfältiges, nicht Alltägliches, dafür Besonderes bereithält.
5. Feber 2024 | von Sabine Schretter
Kultur pur
Cornelia Hintner, Gerlinde Rom, Daniela Sulik, Sabian Beirer, Veronika Kunz und Robert Pacher (v.l.) präsentierten das abwechslungsreiche Jahresprogramm des Kulturforums Breitenwang. RS-Foto: Schretter
Mit einem kurzen Gedenken an den im November 2023 verstorbenen Ernst Beirer, dem langjährig Mitwirkenden des Kulturforums Breitenwang, begann die Programmpräsentation mit den Aktivitäten des Filmcircles. Sabina Beirer stellte eine gelungene Auswahl an cineastischen Highlights vor, darunter zwei oscarprämierte Filme und zwei Dokumentarfilme, die als Specials im März gezeigt werden. Die Filme „Der Fuchs“  und „Das Lehrerzimmer“ wurden bereits gezeigt. Es folgen die Werke „Fallende Blätter“ (1. März), „Joan Baez –I  Am a Noise“ (2. März), „Patrick and the Whale“ (21. März), „Triangle of Sadness“ (5. April), „Anatomie eines Falls“ (3. Mai) und „The old Oak“ (7. Juni). Alle Infos unter: www.filmcircle.at

Bühnenluft. Am 24. Februar eröffnet das Kabarett „Galanacht des Schüttelreims“ die Bühnensaison. Mit dabei und den Außerfernern bekannt, Christoph Krall und als Special Guest seine Mutter und „Ex-Wepse“ Ingeborg Krall. Am 20. April findet die Vernissage der Frühlingsausstellung „Der zweite Blick“ mit Werken von Bettina Hobel (Malerei) und Stefan Ester (Skulptur) statt. Vom 4. bis 12. Mai heißt es wieder „Alles Lied“, wenn mehr als 300 Stimmen Lieder verschiedener Genres erklingen lassen. Die Sommerausstellung „Artenvielfalt“ zeigt Werke von Viktoria Gruber und wird am 22. Juni eröffnet.  Ein besonderer Leckerbissen erwartet das Publikum am 1. August: In Kooperation mit der Kulturinitiative Huanza wird das Austrian Brass Consort bei einem Preview Lust auf die Außerferner Kulturzeit 2024 machen. Spannungsgeladen wird der 27. September, wenn Christine Hackl-Neuner in der Bücherei Breitenwang aus ihrem Buch „Die Sünderblut-Saga“  vorliest. Die Finissage der Außerferner Kulturzeit 2024 wird als Kooperation der Kulturinitiative Huanza mit einem Konzert von „Stelzhamma“ am 5. Oktober veranstaltet. In Zusammenarbeit mit dem Museumsverbund Außerfern wird am 12. Oktober, der Nacht der Museen, die Ausstellung des Künstlers Günter Leiter eröffnet. Am 15. und 16. November beschließt das „Weekend for Jazz+“ – das Plus steht für die Vielfalt an Stilrichtungen, die an diesem Wochenende zu hören sind – das Breitenwanger Kulkturjahr 2024. Masako Sakai, Karin Bachner & Pocket Big Band sowie Ulrich Drechsler begeistern Musik- und Jazzfreunde.  Alle Infos unter: www.kulturforum-breitenwang.org

Feedback geben

Feedback abschicken >
Nach oben