Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Telfs | Chronik | 20. September 2021 | Gebi G. Schnöll

Startschuss für „Haus des Kindes“ ist gefallen

 Startschuss für „Haus des Kindes“ ist gefallen<br />
Die Kindergartenpädagoginnen und Kinder bedankten sich mit einem „Baulied“ für das „Haus des Kindes“, in das sie im Herbst 2022 einziehen werden. Derzeit werden die Kinder in beengten Räumlichkeiten betreut. RS-Fotos: Schnöll
Feedback geben
REDAKTION
Telfs  Gebi G. Schnöll
TAGS
Birgitz Spatenstich Haus des Kindes Kinderbetreuungszentrum Bürgermeister Markus Haid
Artikel teilen
Artikel teilen >

In Birgitz wurde vergangenen Donnerstag der Spatenstich für 3,3 Millionen Euro teure Kinderbetreuungsstätte gefeiert

Nach einer Vorlaufzeit von fast drei Jahren ist am vergangenen Donnerstag in Birgitz der Spatenstich für das „Haus des Kindes“ gefeiert worden. Rund 3.3 Millionen Euro werden in das zweckmäßige Kinderbetreuungszentrum investiert, von der Gesamtsumme kommen ca. zwei Millionen aus Fördertöpfen des Landes Tirol. Fertigstellung soll im Herbst nächsten Jahres sein.
Von Gebi G. Schnöll

Bürgermeister Markus Haid konnte zur Feierstunde eine Reihe von Ehrengästen begrüßen, darunter auch den für die Gemeinden zuständigen Landesrat Johannes Tratter, BH Michael Kirchmair sowie etliche Gemeinderäte und goldene Ehrenzeichenträger der Gemeinde Birgitz. Auch Architekt Bernhard Rupp und Vertreter der bauausführenden Firmen feierten den Spatenstich mit. Hauptdarsteller waren bei der Feierstunde allerdings die Pädagoginnen und Kinder, die sich bei den Ehrengästen mit einem einstudierten „Baulied“ für die neue Betreuungsstätte bedankten, in die sie nächstes Jahr einziehen werden.

Dankesworte. Bei der Spatenstichrede gab es von Bürgermeister Haid Dankesworte an all jene, die einen Beitrag zur Realisierung des „Haus des Kindes“ beigetragen haben. „In Zeiten der Pandemie waren die finanziellen Unterstützungen von Seiten des Landes und Bundes ein deutliches Signal für die Zukunft unserer Kinder. Der Gemeinde ist es gelungen, das gesamte Spektrum der Möglichkeiten zur Errichtung einer öffentlichen Bindungseinrichtung abzurufen“, betonte Haid. Landesrat Johannes Tratter brachte in seiner Laudatio die Freude über die hervorragende Zusammenarbeit auf kommunaler Ebene zum Ausdruck. „Das Land Tirol und die Gemeinde Birgitz haben sich bei der Projektierung sehr gut abgestimmt, ich freue mich bereits auf die Eröffnung der neuen Kinderbetreuungseinrichtung!“ Im Untergeschoß des „Haus des Kindes“ werden zwei Kinderkrippen-Gruppen untergebracht, im Obergeschoß vier Kindergartenkinder-Gruppen. Das Erdgeschoß wird in Massivbauweise, das Obergeschoß in Holzbauweise errichtet. Bei der Ausstattung kommen klimafreundliche und gesundheitsfördernde Technologien zur Anwendung.
 
 Startschuss für „Haus des Kindes“ ist gefallen<br />
Architekt Bernhard Rupp stellte das „Haus des Kindes“ im Modell vor.
 Startschuss für „Haus des Kindes“ ist gefallen<br />
Spatenstich: V.l. Vize-Bgm.Wolfgang Steiner, Peter Hauser (Fa. Kommpart), Bgm. Markus Haid, LR Johannes Tratter, BH Michael Kirchmair, Architekt Bernhard Rupp.
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Ausstellung Landeck Zams Arzl Ausgabe Reutte Cäcilienfeier Gemeinde Chronik Fußball Kraftwerk Kaunertal Venet Bahn Wolfgang Winkler Ried Nesselwängle Telfs Sautens Nassereith Peter Linser Fließ „Von der Hochalm zum Lehrerpult“ Tiwag So war es früher Werner Friedle Gramais Imst
Nach oben