Schwallausgleichsbecken beim Kraftwerk

Tiwag errichtet im September 2018 ein Versuchsbecken Nicht unweit des Kraftwerks Silz soll auf Stamser Gemeindegebiet die Kraftwerksgruppe Sellrain-Silz um das Pumpspeicherkraftwerk Kühtai erweitert werden. Im Zuge dessen errichtet die Tiwag ein Ausgleichsbecken, um den Wasserschwall aus dem Kraftwerk zu dämpfen. Dadurch sollen die gewässerökologischen Verhältnisse im Inn verbessert werden. Um die Funktionsweise zu testen, [...]

„Die Säulen der Erde“ vom Brennjur

Statt Ken Follett erzählt Degenhard Schagowetz eine spannende Story Angefangen habe die Geschichte völlig harmlos, und zwar in Abwesenheit seiner Person, berichtet Degenhard Schagowetz aus Tarrenz. Der Weg seiner detektivischen Recherchen reicht anfänglich von einer Sachbeschädigung bis letztlich zum Diebstahl öffentlichen Gutes, wie er bei einem RUNDSCHAU-Besuch erzählt. Von Thomas Parth „Ich war gerade in […]

Seekirchlsee und E-Projekt beschlossen

Gemeinsame E-Initiative von Gemeinde Seefeld, TVV, ÖBB und Tiwag – Beim Seekirchl wird der Rabach aufgeweitet Mit einem neuen Bed & Breakfast-Projekt am Bahnhof, mit einem E-Mobiliätskonzept, welches die Gemeinde Seefeld gemeinsam mit professionellen Partnern wie ÖBB, Tiroler Verkehrsverbund und TIWAG umsetzen will, sowie der Errichtung mehrerer Teiche rund ums Seefelder Wahrzeichen, dem Seekirchl, beschäftigten […]

„Managemententscheidung war richtig“

Bauarbeiten des Gemeinschaftskraftwerks Inn laufen auf Hochtouren An der Grenze zwischen der Schweiz und Österreich entsteht seit Herbst 2014 mit dem Gemeinschaftskraftwerk Inn (GKI) das derzeit größte in Bau befindliche Ausleitungskraftwerk im Alpenraum. Ein im Frühjahr vollzogener Auftragnehmerwechsel führt zu einer Zeitverschiebung und Kostenerhöhung – die Gesamtinvestitionssumme von Tiwag, Engadiner Kraftwerke und Verbund beträgt nun […]

Warten auf Expertenkommissionsbericht

Haiminger Erben lassen sich mit Entscheidung über Klage noch bis Mitte September Zeit Die Geschichte rund um das bis heute nicht zum Angebot gebrachte Rückkaufsrecht an die Rechtsnachfolger der Haiminger Grund- und Teilwaldrechtebesitzer hat inzwischen immer weitere Kreise gezogen. Doch bevor die 45 Familien mit einer Klage vor Gericht ziehen, stellen sie der Landesregierung noch […]

„Die Gnade, das Projekt einzustellen“

Kraftwerk Tumpen-Habichen: VwGH hebt Entscheidung auf „Nach neun Jahren Verfahrensdauer hat der Verwaltungsgerichtshof (Anm.: VwGH) wegen Rechtswidrigkeit des Inhalts die Bewilligungsentscheidung zum geplanten Kraftwerk Tumpen-Habichen aufgehoben, das Erkenntnis ist ein Meilenstein“, erklärt Julia Mair aus Tumpen: „Dass die letzte juristische Instanz unseren Fall wegen grober Verfahrensmängel komplett aufgehoben hat, ist in dieser Deutlichkeit eine Sensation […]

Derby auf neutralem Boden

Abschlussveranstaltung des Volleyball-Verbandes Kürzlich fand die Abschlussveranstaltung des Tiroler Volleyball Verbandes in Innsbruck statt. Traditionell wird bei diesem Event noch abschließend ein Spiel der Meisterschaft ausgetragen, um bei der anschließenden Siegerehrung möglichst alle Mannschaften anwesend zu haben. Für die SpG Mieming/Reutte hieß der Gegner in der LLB, SC Ehenbichl. Auf neutralem Boden kam es somit […]

Archäologische Funde in Haiming

Zeitgeschichtliche Aufarbeitung auf dem neuen Grundstück von Handl Tyrol Seit jeher ist das Traditionsunternehmen Handl Tyrol einer der größten Arbeitgeber in der Region. Um dieses weiterhin auszubauen, das Unternehmen langfristig und nachhaltig zu sichern und somit auch neue Arbeitsplätze zu schaffen, musste ein neuer Standort her. In der Gemeinde Haiming wurde man schließlich fündig und […]

„Feststellungsverfahren wird beantragt“

Rechtsnachfolger der Grundeigentümer der Haiminger Westtirolergründe streben Verfahren an   Die Vorwürfe sind nicht neu, aber laut zumindest der einen Streitpartei niemals restlos geklärt worden: Jenes Gebiet, das die Tiwag an den Speckbaron Handl in Haiming veräußert hat, beinhaltet unter anderem die Hälfte einer ehemals 208000 m2 großen Wiesenfläche, die von 43 bäuerlichen Grundbesitzern vor […]